Montag, 5. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
10.08.2011

Erste KF3-Pole für Benjamin Mazatis

Nach zuletzt herben Rückschlägen konnte Benjamin Mazatis beim Finale des Süddeutschen ADAC Kart Cup in Ampfing beeindrucken und landete nach zwei turbulenten Rennen auf dem Siegerpodium.

Schon beim ADAC Kart Masters, dem großen Bruder der Süddeutschen Regionalmeisterschaft, war Benjamin sehr schnell unterwegs und zeigte, dass er sich auf der Hausbahn seines Teams wohl fühlt. Entsprechend zuversichtlich war er am Freitagabend: „Ampfing ist eine tolle Strecke. Hier habe ich meine ersten Meter im Kart absolviert und fühle mich sehr wohl. Wenn alles glatt läuft, sollte ein gutes Resultat möglich sein.“

Anzeige
Und so war es auch. Nach Sonnenschein am Trainingssamstag, war Petrus am Sonntag nicht auf der Seite der Kartfahrer. Es regnete in Strömen und entsprechend schwierig waren die Bedingungen auf dem über 1.000 Meter langen Kurs. Benjamin ließ sich davon aber nicht beeindrucken und schrieb im Zeittraining Geschichte. Zum ersten Mal holte er in seiner KF3 Laufbahn eine Pole Position und war ganz aus dem Häuschen. „Einfach fantastisch“, strahlte der DR-Pilot im Ziel.

Zum Sieg reichte es in den Rennen aber leider nicht. Vergaserprobleme bremsten ihn im ersten Lauf unfreiwillig ein, so dass Benjamin nicht voll attackieren konnte und am Ende als Zweiter über die Ziellinie rollte. Für den zweiten Durchgang hatte er sich aber einiges vorgenommen. „Die Probleme sind behoben, nun möchte ich meinen ersten KF3-Sieg feiern“, Benjamin vor dem Start. Doch ein harter Kampf um Rang drei und eine Rallyeeinlage in der Wiese ließen die Träume vom ersten Sieg platzen und der Youngster aus Bruckmühl wurde letztlich Dritter, womit er Platz zwei in der Tageswertung sein Eigen nennen durfte.

„Der Rennsonntag hat richtig Spaß gemacht, nach dem Pech der letzten Wochen, war es wichtig wieder erfolgreich zu sein. Unser Paket stimmt und wir wissen, dass wir ganz vorne mitmischen können“, fasste der Rookie die Geschehnisse zusammen.

Seine nächste Chance hat Benjamin in knapp vier Wochen, dann findet auf dem Erftlandring in Kerpen das Finale des ADAC Kart Masters 2011 statt.
Anzeige