Dienstag, 9. März 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
24.10.2011

Sieg und Teammeisterschaft

1, 2 und 3 – so lautet das Saisonergebnis für das ‚Team Deutsche Post by tolimit‘ im Porsche Carrera Cup Deutschland 2011. Den ersten Platz erzielte die Mannschaft in der Teamwertung mit souveränen 36 Punkten Vorsprung. Platz 2 und 3 holen die ‚Team Deutsche Post by tolimit‘ Piloten Sean Edwards und Jeroen Bleekemolen in der Fahrermeisterschaft.

Dass das ‚Team Deutsche Post by tolimit‘ 2011 die Mannschaft war, die es zu schlagen galt, zeigte das letzte Rennen der Saison, das Sean Edwards vom Start weg anführte. Nach Start von Platz 2 setzte er sich bereits in der ersten Kurve an die Spitze und gab die Führung nicht mehr ab. Die Meisterschaft konnte der Brite nach Pech in den zwei vorherigen Rennen zwar nicht mehr aus eigener Kraft holen. Den Vizetitel ließ er sich jedoch nicht nehmen.

Anzeige
Jeroen Bleekemolen holte nach Start von Platz 9 Position für Position auf. Das Geburtstagskind sicherte sich am Ende Platz 5 sowie den dritten Platz in der Fahrermeisterschaft, obwohl er wegen Terminkollisionen und Verpflichtungen in der American Le Mans Series nur an 7 von insgesamt 9 Rennen teil nehmen konnte.

Sean Edwards: „An erster Stelle will ich mich beim Team, allen Mechanikern, dem Management und meine Teamkollegen Jeroen bedanken. Wir haben die Teammeisterschaft geholt und sind das stärkste Team in der Meisterschaft. Natürlich bin ich auch ein bisschen enttäuscht, dass es für den Fahrertitel nicht gereicht hat. Vor allem nach dem unglücklichen Ausfall in Oschersleben. Aber ich denke, das bedeutet einfach nur, dass wir nächstes Jahr wieder kommen sollen und uns dann den Titel sichern. Gratulation an Nick Tandy zum Titel.“

Jeroen Bleekemolen: „Das war eine sehr gute Saison für uns mit einem prima Ergebnis. Ich bin natürlich sehr glücklich darüber trotz zweier nicht gefahrener Rennen auf dem dritten Platz in der Fahrermeisterschaft zu landen. Das Team hat einen super Job gemacht und gemeinsam haben wir viel gewonnen. Die Rennen haben viel Spaß gemacht, mit vielen fairen Zweikämpfen. Hoffentlich geht das nächste Saison so weiter.“

Michael Seifert, tolimit Leiter Motorsport: „In dieser Saison haben wir gezeigt, was in uns steckt, viel Arbeit, Schweiß und Tränen investiert und letztlich unser Ziel erreicht. Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung der gesamten Mannschaft, deshalb auch von mir herzlichen Dank an das gesamte Team! Das haben wir uns verdient.“

Paul Schlotmann, Technischer Leiter tolimit Motorsport: „Ich bin einfach nur stolz auf unsere Mechaniker. Sie haben gemeinsam alles gegeben. Und es hat sich bewahrheitet: wer alles gibt, wird auch alles erreichen!

tolimit Geschäftsführer Hans-Bernd Kamps: „Dieser perfekte Saisonabschluss zeigt noch einmal deutlich, dass wir sehr stolz sein können auf unsere Leistung als Team. Die gesamte Mannschaft hat prima zusammen gearbeitet und auch Rückschläge weg gesteckt. Was die Fahrermeisterschaft betrifft, kommen wir einfach nächstes Jahr wieder und begleichen dann die offene Rechnung. Mein Dank gilt neben dem Team auch unseren Partnern, vor allem der Deutschen Post, die erheblich zu unserem gemeinsamen Erfolg auf und abseits der Rennstrecke beigetragen haben.“