Donnerstag, 29. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
27.10.2011

Hermes ATTEMPTO Racing holt Platz 3 in der Teamwertung

Hinter Teamchef Arkin Aka und seiner Mannschaft von Hermes ATTEMPTO Racing liegt eine ereignisreiche Saison im Porsche Carrera Cup. Bittere Rückschläge, aber auch grandiose Erfolge prägten das sechste Jahr des Teams in Deutschlands populärstem Markenpokal.

Besonders gern erinnern sich die Hannoveraner an den Meisterschaftslauf auf dem Lausitzring. In einem packenden Dreikampf mit Sean Edwards und Nick Tandy setzte sich Hermes-ATTEMPTO-Racing-Pilot Nicki Thiim durch und eroberte den einzigen Sieg der Saison. Im Laufe des Jahres stand der junge Däne noch insgesamt zweimal auf dem Podest. In der Endabrechnung belegte der Sohn von DTM-Legende Kurt Thiim schließlich einen starken vierten Platz.

Anzeige
Über den Titel „Rookie of the Year“ darf sich Philipp Frommenwiler freuen. Der 22-jährige Schweizer gab 2011 sein Debüt im Porsche Carrera Cup und war auf Anhieb schnellster Neueinsteiger der Serie. Der Youngster tritt damit in die Fußstapfen seines erfolgreichen Teamkollegen Nicki Thiim, der 2009 die Rookiewertung für sich entscheiden konnte.

Mit einem vierten Platz beendete Nicolas Armindo die Saison 2011. Beim Saisonfinale in Hockenheim überquerte der Vorjahres-Meister hinter Sean Edwards, René Rast und dem neuen Champion Nick Tandy die Ziellinie. Ein versöhnlicher Abschluss für den Franzosen, den in diesem Jahr oft das Pech verfolgte.

Enttäuschend endete das Jahr für seinen Teamkollegen Stefan Wendt. Nach einem missglückten Qualifying musste der Papenburger beim Saisonfinale von Startplatz 19 ins Rennen gehen. Seine anschließende Aufholjagd endete mit einem Ausritt ins Kiesbett - mehr als Platz 19 war am Ende nicht drin. 

Eine Zusammenfassung des Rennwochenendes in Hockenheim zeigt der Fernsehsender Sport 1 am kommenden Freitag, den 28. Oktober, um 17.30 Uhr. Im 30-minütigen Carrera Cup-Magazin sehen Sie noch einmal die wichtigsten Szenen vom Finale des populärsten Markenpokals in Deutschland. Nur einen Tag später, am 29. Oktober, folgt auf Sport1 um 13.45 Uhr ein einstündiger Rückblick der Saison 2011.