Donnerstag, 28. Januar 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Norddeutsche Kart Challenge
28.09.2011

Großes Saisonfinale der Norddeutschen Kart Challenge

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen fand der 6. und Finallauf der NKC auf dem Harzring statt. Es hatten sich zu den Serienteilnehmern reichlich Gäste aus den Nachbarländern wie Belgien, Polen, Holland und Österreich angemeldet. In gut allen Klassen wurde erst hier die Meisterschaft entschieden. So sorgten die Teilnehmer für spannende und packende Rennverläufe...

Die Finalläufe der Micros und Minis starteten wie gewohnt schon vor dem Mittag, damit pünktlich zum Mittag die Siegerehrung stattfinden konnte und die Kleineren dann auch schon nach Hause konnten.Streckensprecher Ingo Meißner hatte viel zu tun, da die Zweikämpfe der ersten Drei in der Micro-Max Klasse keine Pause zuließen. Ständiges Windschattenfahren, Ausbremsen, Überholmanöver auf höchstem Niveau zeigten Tobias Nath und Szymon Urbaniak. Nutznießer dieser Aktion war auch Marc Monsen, der sich bei diesen energischen Fights an die Spitzengruppe heranfuhr. Erst in der letzten Runde machte Tobias Nath alles klar und setzte sich erneut an die Spitze, um den Tagessieg herauszufahren. Letztendlich holte er sich hiermit auch den Meisterschaftssieg. Urbaniak und Monsen belegten in der Tageswertung sowie auch in der Meisterschaftswertung die Plätze zwei und drei.

Anzeige
In der Rotax-Senior Klasse war es Sebastian Schreiber, der hier dem Feld davon eilte. In den Plätzen dahinter brannte ein harter Kampf um die Verfolgung. Nachdem es in der zweiten Runde zu einer größeren Kollision kam, wo ein überforscher Gastfahrer zurechtgewiesen wurde und das Feld wieder sortiert werden musste, ging es dann erneut auf die Reise. Fabian Bock, der derzeitige Meisterschaftsführende musste unbedingt unter die ersten Vier kommen, da sein ärgster Konkurrent Sebastian Schreiber das Feld anführte. Langsam aber sicher kämpfte er sich auf Platz drei vor. Die Plätze vier bis fünf belegten in der Tageswertung Christopher Oscheja und Björn Raschper. Meisterschaftstitel geht somit an Fabian Bock, Zweiter Sebastian Schreiber und Dritter Dominique Kleemann.

In der Klasse Mega-Open entbrannte im Finalen Lauf ein Dreikampf zwischen dem Holländer Mike Joossens, Alexander Möhring und dem Österreicher Manuel Haunschmid. Die bis zwei Runden vor Schluss auf Tuchfühlung wie auf einer Perlenkette das Feld anführten. Joossens hatte zu hoch gepokert und seine Reifen bauten allmählich ab. Möhring packte diese Chance und setzte sich in der letzten Runde in Führung und sicherte sich den Sieg vor Joossens und Haunschmid. Vierter und Fünfter wurden Christian Edinger und Bernhard Gföllner. Zu erwähnen wäre hier noch, dass vier der MEGA-Piloten im finalen Lauf ihre schnellste Rennrunde bis auf den Zehntel gleich hatten. Dies versprach Chancengleichheit.

Den letzten Lauf des Tages beendeten unsere Formel Para (Speziell umgebaute Karts mit Handgas- u. Bremse für Handycapfahrer). Auch hier stand der Meisterschaftssieger noch lange nicht fest. Deshalb wurde auch hier bis zum Letzten gefightet. An der Spitze führte Oliver Siedenberg, der ständig von Christian Röhrs attackiert wurde. Als die beiden sich hierbei in eine schlechte Position setzten nutzte diese Patrick Behrens und setzte sich an die Spitze und gewann den Finalen Lauf gefolgt von Christian Röhrs, Oliver Siedenberg, Carsten Bartling und Detlef Zinke.

Am 19.11.2011 findet die Kick Off Präsentation der NKC 2012 statt. Hier gibt es schon viele Infos sowie Termine für die kommende Saison. Jeder ist herzlichst eingeladen, Interessenten, Gäste, Freunde, Familie, usw.

Im Anschluss, geht es zur Meisterschaftsehrung mit anschließender Feier und Preise für über € 5.000,-  für die Serienteilnehmer. Weitere Infos unter www.nkc24.de.