Sonntag, 16. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
02.04.2011

Young Driver AMR auf Startplatz zwei

Das erste Qualifying von Young Driver AMR mit dem Aston Martin Vantage beim Auftakt der Le Mans Series in Le Castellet/Frankreich hätte kaum besser laufen können. Tomas Enge (CZE) war im ersten Qualifying mit dem Vantage Zweitschnellster in der stark besetzten GTE-Pro-Klasse. Der ehemalige tschechische Formel 1-Pilot teilt sich das Cockpit des Aston Martin Vantage beim 6-Stunden-Langstreckenrennen am Sonntag mit Alex Müller (Rees) und Christoffer Nygaard (DAN).

Enge war nach einer Bestzeit im dritten freien Training am Samstagvormittag auch im Qualifying am Mittag in Bestform. Schon auf seiner ersten fliegenden Runde fuhr der Tscheche auf den zweiten Rang und verbesserte die Zeit eine Runde später nochmals. ”Wir sind nicht besonders überrascht, dass es bisher hier ganz gut für uns läuft”, sagte Enge nach dem Qualifying. “Nach einem Test hier vor einigen Wochen und meiner Bestzeit im freien Training wussten wir schon, dass wir hier ein schnelles Auto haben. Bisher lief es sehr gut für uns, unser Hauptaugenmerk an diesem Wochenende liegt aber weiterhin in der Vorbereitung auf einen möglichen Start bei den 24h von Le Mans. Im Rennen morgen ist für uns das Wichtigste möglichst problemlos über die Distanz zu kommen, um Erfahrung mit dieser Art von Langstreckenrennen zu sammeln. Ich hoffe, dass es im Rennen für uns so gut läuft wie im Training, dann ist ein Podiumsplatz durchaus drin.”

Anzeige
“Mit unserer Leistung beim ersten Renneinsatz mit dem Aston Martin Vantage bin ich bisher sehr zufrieden”, sagt Young Driver AMR-Teamchef Hardy Fischer. “An den ersten beiden Trainingstagen haben wir bereits sehr viel gelernt, nun hoffen wir auf ein gutes Rennen.”