Dienstag, 15. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
23.12.2011

Moritz Horn startet mit starkem Partner im Rücken

Auch in der 2012er Saison darf der junge Hesse Moritz Horn auf die Unterstützung des ADAC Hessen-Thüringen e.V. bauen und absolvierte im Rahmen des professionellen Förderprogramms einen Fitnesstest an der Uni Gießen.

Mit einem guten Gefühl blickt Moritz Horn in die Zukunft. Nach einem lehrreichen Rookiejahr in der KF3, plant der Schützling des KV Oppenrod e.V. in 2012 den Durchbruch. Ihn dabei unterstützen wird der ADAC Hessen-Thüringen e.V. Alljährlich fördert der ADAC-Gau talentierte Nachwuchspiloten und steht ihnen neben einer finanziellen Unterstützung auch mit Rat und Tat zur Seite. So wurde der Youngster schon am vergangenen Dienstag bei einem Medizin- und Fitnesscheck im Sportmedizinischeninstitut der Uni Gießen auf Herz und Nieren geprüft und die Ergebnisse quittierten ihm eine Top-Kondition.

Anzeige
Auch wenn diese für den Erfolg unabdingbar ist, muss auch das technische Know-how passen. Dabei vertraut Moritz auf das erfolgreiche Keijzer Racing Team aus den Niederlanden. Schon zum Jahresende bestritt Moritz seine ersten Rennen in der Erfolgsmannschaft und qualifizierte sich auf Anhieb beim Bridgestone Cup für die Finals.

Der erste Einsatz 2012 steht für Moritz beim Winter Cup im Lonato auf dem Programm, vorher hat er aber schon die Möglichkeit das neue Zanardi-Chassis zu testen. Das Ende der Winterpause kann er schon jetzt kaum abwarten: „Ich bin heiß wieder ins Lenkrad greifen zu können. Nach dem tollen Ende der Saison 2011 hoffe ich auf eine Fortsetzung im Februar. Mein Ziel für diese Saison ist klar, ich möchte den Sprung in das Spitzenfeld schaffen und erste Siege in der KF3 einfahren.“