Montag, 30. März 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3 Euroseries
29.04.2011

Mücke Motorsport will in Hockenheim angreifen

Nach dem erfolgreichen Start in die neue Saison Anfang des Monats im französischen Le Castellet will das Team Mücke Motorsport aus Berlin am kommenden Wochenende (29. April bis 1. Mai) auch bei den ersten Rennen der Formel-3-Euroserie dieses Jahres in Deutschland vorn mitmischen.  Die Wertungsläufe vier bis sechs der hochkarätigen Nachwuchsserie finden im Rahmenprogramm des DTM-Auftakts in Hockenheim statt.

In der DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) ist der Rennstall aus der deutschen Hauptstadt wie im Vorjahr mit Maro Engel (25/GQ AMG Mercedes C-Klasse 2008) aus Monaco und dem früheren Formel-1-Piloten David Coulthard (40/Deutsche Post AMG Mercedes C-Klasse 2008) aus Schottland vertreten.
 
Plätze auf dem Podium in der Formel-3-Euroserie wollen die beiden Mücke-Motorsport-Piloten Nigel Melker (20/Niederlande) und Felix Rosenqvist (19/Schweden/beide Dallara Mercedes) auch in Hockenheim wieder erreichen. Im ersten Saisonrennen war ihnen das eindrucksvoll mit einem Doppel-Erfolg (Melker holte seinen ersten F3ES-Sieg vor Rosenqvist) gelungen. In den beiden folgenden Läufen hatten beide je einen vierten Platz eingefahren. Nigel Melker, der wie im Vorjahr auch in der GP3 Series (Saisonstart vom 6. bis 8. Mai im Rahmen des Formel-1-Grand-Prix der Türkei in Istanbul) für das Team RSC Mücke Motorsport fährt, reist als Tabellendritter der Formel-3-Euroserie nach Hockenheim an. Rosenqvist ist Gesamtfünfter. Der Mücke-Rennstall rangiert an Position zwei der Teamwertung.
 
„Unsere beiden Rookies Nigel und Felix haben in Le Castellet einen prima Einstand hingelegt. Daran wollen wir jetzt in Hockenheim anknüpfen“, sagt Teamchef Peter Mücke. „Mit den neuen Kumho-Reifen sind strategisches Denken und Fahren angesagt. Dabei sind das Team und die Fahrer gleichermaßen gefordert.“ Übrigens ist Hockenheim zugleich der Auftakt der neuen „FIA International Formula 3 Trophy“, in der insgesamt sechs internationale Formel-3-Rennen unter dem Prädikat des Automobilsport-Weltverbandes zusammengefasst sind. Neben der deutschen Station gehören noch die Veranstaltungen im französischen Pau (22. Mai), im belgischen Spa-Francorchamps (31. Juli), im niederländischen Zandvoort (14. August), in Macau (20. November) und in Korea (27. November) dazu.