Montag, 30. März 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3 Euroseries
28.04.2011

Daniel Abt startet vor großer DTM-Kulisse

Noch bevor es überhaupt um Rundenzeiten oder Ergebnisse geht, hat sich Daniel Abt schon einen kleinen Traum erfüllt: Am Wochenende startet der 18 Jahre alte Kemptener mit der Formel 3 Euro Serie erstmals im Rahmenprogramm der DTM und damit vor großer Kulisse im Motodrom des Hockenheimrings. Am 30. April und 1. Mai trägt die Serie hier die Saisonrennen vier, fünf und sechs aus.
 
"Ich war schon bei vielen DTM-Wochenenden dabei und habe die Rennen der Euro Serie beobachtet. Es war immer mein Traum, hier irgendwann selbst an den Start zu gehen", sagt Daniel Abt, Sohn von Audi-DTM-Teamchef Hans-Jürgen Abt. 78.000 Zuschauer erlebten den Saisonauftakt im Vorjahr – bei einem ähnlichen Interesse wäre es die größte Kulisse, vor der Daniel Abt je gestartet ist.
 
Damit hört es an Sentimentalität bei Abt aber auch schon auf – zu hart ist der Wettbewerb in der starken Nachwuchsserie. "Das ganze Team hat nach den Rennen in Frankreich hart gearbeitet, um Lösungen für unsere Schwierigkeiten zu finden. Und die Testfahrten haben gezeigt, dass sich die Arbeit offenbar gelohnt hat", berichtet Daniel Abt, der zuletzt in Le Castellet mit einem rapiden Reifenabbau zu kämpfen hatte.
 
"Das ist jetzt abgehakt. Für mich beginnt die Saison erst in Hockenheim so richtig", sagt der Vorjahres-Vizemeister im deutschen Formel-3-Cup. Bei seinem letzten Auftritt auf dem 4,574 Kilometer langen Kurs im Mai 2010 holte er eine Pole-Position und einen Podiumsplatz. Die Ziele für den jüngsten Piloten, der je in der Euro Serie debütiert hat, fallen jetzt moderater aus: "Ich möchte erst einmal bei der Musik sein."