Dienstag, 15. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 1
09.12.2011

Romain Gros­jean wird Räikkönens Teamkollege in F1

Lotus Renault GP und Total begrüßen Romain Grosjean als zweiten Piloten für die kommende Formel 1-Saison. Er wird neben Kimi Räikkönen  – dem Formel 1-Weltmeister von 2007  – an den Start gehen. Darüber hinaus geben beide Unternehmen die Verlängerung ihrer Partnerschaft um ein weiteres Jahr bekannt.

Im Verlaufe der Saison 2011 konnte Grosjean – der Gewinner der diesjährigen GP2-Meisterschaft – bereits wichtige Erfahrungen als dritter Fahrer von Lotus Renault GP sammeln. Bei den beiden letzten Rennen des Jahres in Abu Dhabi und Brasilien bestritt der in Genf geborene Franzose jeweils die erste Trainings-Session am Freitag.

Anzeige
Vor seinem diesjährigen Titelgewinn in der GP2, den er mit dem Team DAMS einfuhr, gewann Grosjean bereits die Meisterschaft in der Formel 3-Euroseries sowie in der GP2-Asia Series. 2008 war er für das Renault F1 Team als Testfahrer im Einsatz, bevor er in der Saison 2009 die komplette zweite Saisonhälfte mit Renault bestritt.Für Romain Grosjean ist es somit bereits die zweite Verpflichtung als Formel 1-Pilot von Lotus Renault GP in Enstone.

Romain Grosjean: „Ich bin begeistert, 2012 für Lotus Renault GP in der Formel 1 an den Start gehen zu dürfen. Die Vorfreude auf die erste Fahrt mit dem neuen Auto ist riesig und ich fühle mich geehrt, dass ich diese Chance erhalte. Für mich ist es ein tolle Erfahrung, neben einem ehemaligen Formel 1-Weltmeister an den Start gehen zu können, der richtig hungrig auf seine Rückkehr in den Grand Prix-Sport ist. Ich denke, dass ich von dieser Zusammenarbeit profitieren und meine Performance weiter steigern kann. Durch meinen Titelgewinn in der GP2 bin ich nochmals gereift. Jetzt fühle ich mich als Fahrer deutlich kompletter als noch in meinem ersten Formel 1-Jahr. Die Rückkehr nach Enstone ist für mich so, als käme ich wieder nach Hause. Ich werde die in mich gesetzten Erwartungen nicht enttäuschen und möchte mich bei all den Menschen bedanken, ohne die meine Rückkehr in die Formel 1 nicht möglich gewesen wäre. Erwähnen möchte ich vor allem Total – die mich bereits seit 2006 unterstützen – sowie Gravity Sport Management.“

Jacques-Emmanuel Saulnier (Senior Vice-President Corporate Communi­cations von Total): „Total freut sich sehr darüber, mit Romain Grosjean einem talentierten jungen Franzosen den Traum von einer Karriere in der Formel 1 als Fahrer des Teams Lotus Renault GP (LRGP) ermöglichen zu können. Ebenso wie LRGP sehen wir es als unsere Aufgabe an, vielversprechende junge Menschen zu fördern und sie auf ihrem Weg zu höchster Leistungsfähigkeit zu begleiten. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Grosjean währt bereits mehr als sechs Jahre. Unser gemeinsames Engagement in der Königsklasse des Motorsports reicht weit über den reinen Kommunikations-Aspekt hinaus. Es unterstreicht auch unser Bekenntnis, die Performance unserer Kraft- und Schmierstoffe immer weiter zu verbessern – bis hin zur optimalen Energie-Effizienz, die unseren Kunden und der Umwelt klare Verbrauchsvorteile ermöglicht. Die Formel 1 kehrt zu ihren Wurzeln zurück und dient wieder als wichtiges Versuchs- und Entwicklungslabor für Innovationen, die zu einer sauberen Antriebstechnologie führen.“

Eric Boullier (Teampräsident und Geschäftsführender Direktor): „Wir sind glücklich, dass Romain Grosjean in der kommenden Saison unseren zweiten Rennwagen neben Kimi Räikkönen pilotieren wird. Romain hat uns in den vergangenen zwölf Monaten auch mit seinem Gewinn der GP2-Serie und bei zahlreichen Testgelegenheiten als Reservefahrer bewiesen, dass er nochmals gereift ist. Speziell bei seinem Einsatz in den Freien Trainings von Abu Dhabi und Brasilien konnte er vollends überzeugen. Wir sind sicher, dass er uns bei unserem Umstrukturierungsprozess helfen wird. An dieser Stelle möchte ich Vitaly Petrov und Bruno Senna für ihre Arbeit und ihr Engagement in diesem Jahr danken und wünsche ihnen für ihre Zukunft alles Gute.“

Gérard Lopez (Vorstandsvorsitzender von Genii Capital): „In der vergangenen Woche ist mir nochmals deutlicher klargeworden, dass unser Team am Beginn einer ganz neuen Ära steht. Dass wir Romain Grosjean als zweiten Fahrer neben Kimi Räikkönen vorstellen können, ist eine großartige Nachricht und wird uns auf unserem Weg zurück an die Spitze helfen. Die Meldungen, die wir heute und in der Vorwoche bekanntgeben durften, haben auch das Team begeistert. Ich spüre regelrecht einen Schub, der uns nochmals beflügelt.“