Freitag, 19. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT3 EM
13.10.2011

Highlight in Holland zum Saisonende

Die Saison 2011 der FIA GT3-Europameisterschaft endet am kommenden Wochenende (15./16. Oktober) in den Niederlanden. Erstmals startet die FIA GT3-Europameisterschaft auf dem Dünenkurs in Zandvoort an der niederländischen Nordseeküste.

Beim EM-Finale will sich Fischer Racing mit zwei guten Ergebnissen beim ersten EM-Start in den Niederlanden mit den beiden Ford GT in die Winterpause verabschieden. Zum Finale nimmt nochmals ein neuer Fahrer in einem der zwei Fischer Racing-Ford GT Platz. Nachwuchspilot Jesse Krohn aus Finnland startet zusammen mit seinem Landsmann Markus Palttala, den zweiten Ford GT steuern wie gewohnt Mikko Eskelinen (FIN) und Christoffer Nygaard (DNK).

Anzeige
„Die Strecke in Zandvoort kennen wir natürlich bereits gut von vielen Rennen in der Vergangenheit, starten aber in diesem Jahr dort erstmals mit dem Ford GT“, sagt Fischer Racing-Teamchef Hardy Fischer. „Zum Saisonende ist das nochmals ein wahres Highlight im Kalender. Ich hoffe, dass es auch für uns ein Highlight wird und wir dort vor der Winterpause nochmals ein gutes Ergebnis einfahren.“

Ein gutes Ergebnis haben Markus Palttala und Neuzugang Jesse Krohn im Visier. „Meine Saison bisher war nicht unproblematisch“, sagt Palttala, der am vergangenem Wochenende seinen zweiten Sieg in Folge in der Blancpain Endurance Series feierte und so mit Rückwund nach Zandvoort kommt „Wir hatten in den Rennen bisher viel Pech. Dazu kam, dass dringend notwendige Anpassungen der Einstufung unseres Ford GT leider seit dem Sommer ausgeblieben sind. Ich hoffe dennoch zusammen mit Jesse auf einen versöhnlichen Saisonabschluss. Jesse ist ein großes Talent und probiert in Zandvoort erstmals ein GT-Fahrzeug aus. Unser gemeinsames Ziel ist zum Saisonende in die Punkte zu fahren.“

Ein Platz in den Punkterängen haben sich auch Eskelinen und Nygaard zum Ziel gesetzt. Beim letzten Rennen in der Slowakei vor zwei Monaten fuhren die beiden Skandinavier zum dritten Mal in der Saison 2011 in die Punkte, das wollen Eskelinen/Nygaard auch in den Niederlanden wiederholen.