Mittwoch, 17. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
16.09.2011

Albuquerque fährt Bestzeit im ersten Freien Training

Eine Rundenzeit von 1:22,722 Minuten war das Maß der Dinge beim ersten Freien Training der DTM in der Motorsport Arena Oschersleben - gefahren von Filip Albuquerque im Audi A4 DTM. Der Portugiese führte eine Reihe von Audi-Fahrern auf den weiteren Positionen an: Mike Rockenfeller, Miguel Molina, Timo Scheider, Oliver Jarvis, Martin Tomczyk und Mattias Ekström. Einzig David Coulthard konnte mit der AMG Mercedes C-Klasse als Fünfter in die Phalanx der Ingolstädter einbrechen.

Bei strahlendem Sonnenschein absolvierten die Fahrerinnen und Fahrer die Session am Freitagnachmittag. Die meisten Runden fuhr der Franko-Kanadier Bruno Spengler in der AMG Mercedes C-Klasse. Mit 42 Umläufen auf dem 3,696 Kilometer langen Bördekurs legte er dabei eine Distanz von 155,232 Kilometern zurück. Seine schnellste Rundenzeit von 1:23,700 Minuten reichte für Platz zehn im ersten Freien Training.

Anzeige
Die augenscheinliche Audi-Dominanz ist vor allem auf unterschiedliche Zielsetzungen der beiden Hersteller im Freien Training zurückzuführen. Während die Audi-Fahrer ihre schnellen Runden in der ersten Hälfte der Session und innerhalb von kurzen Stints fuhren, absolvierten die HWA-Piloten Spengler, Green und Paffett zunächst Longruns und bliesen zum Ende der Session zum Angriff. Erst das Zeittraining wird schlussendlich das wahre Kräfteverhältnis zeigen.

Am Samstagmorgen gibt es für die DTM-Piloten von 9:45 bis 11:15 Uhr erneut Möglichkeit, sich auf das Rennen und das Qualifying vorzubereiten. Die Zeitenjagd beginnt dann um 13:50 Uhr, die ARD überträgt das Spektakel aus der Magdeburger Börde ab 13:35 Uhr live.
Anzeige