Montag, 13. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
01.03.2011

Das sind die "ABT Young Guns" im ADAC GT Masters

ABT Sportsline bleibt seiner Linie treu: Auch 2011 setzt die Meister-Mannschaft aus Kempten im ADAC GT Masters auf junge Talente. Die Vorjahrespiloten Jens Klingmann, Luca Ludwig und Christopher Mies bleiben an Bord, Christer Jöns wird das Quartett komplettieren. Damit geht das Team ABT Sportsline, das 2010 die Teamwertung der populären Sportwagenserie gewann, mit einem Altersdurchschnitt von nur 21,5 Jahren an den Start.

"Wir setzen nicht auf Prominente oder große Namen, sondern auf schnelle Young Guns. Mit dieser Strategie sind wir bis jetzt sehr gut gefahren", sagt Teamchef Christian Abt, der Ende 2009 als amtierender Meister des GT Masters zurückgetreten war und damit den Weg für den Nachwuchs freigemacht hatte. Eine Prognose will er für die neue Saison, die am Osterwochenende (24./25. April) in Oschersleben beginnt, noch nicht abgeben. "Dafür ist die Konkurrenz in dieser Saison zu stark. Aber klar ist auch, dass wir nach zwei so erfolgreichen Jahren wieder ein Wörtchen im Titelkampf mitreden möchten", so Christian Abt.

Anzeige
Neben den bewährten Piloten der 2010er-Saison kommt mit Christer Jöns, der den zum Formelsport abgewanderten Kuba Giermaziak ersetzt, eine echte Verstärkung ins Team. "Wir sind erstmals Ende 2009 auf Christer aufmerksam geworden, als er den VLN-Titel gewonnen hat und Zweiter im SEAT Leon Supercopa geworden ist", sagt Christian Abt. Erfahrung im R8 LMS bringt Jöns ebenfalls mit.

Geplant ist, dass sich wie im Vorjahr Luca Ludwig und Christopher Mies ein Cockpit teilen und Christer Jöns mit Jens Klingmann das Doppel im Schwesterauto bildet. "Luca und Chris sind ein eingespieltes Team, das sich schon im letzten Jahr gegenseitig zu Bestleistungen gepusht hat", sagt Christian Abt. "Mit Jens und Christer im zweiten Auto haben wir auch 2011 zwei heiße Eisen im Feuer."