Dienstag, 15. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
26.04.2011

ABT Young Guns starten auf dem Podium in die Saison

ABT Sportsline ist ein guter Start in die neue Motorsport-Saison gelungen: Beim Auftakt des ADAC GT Masters am Osterwochenende holte die Mannschaft aus Kempten einen zweiten und einen dritten Platz. Vor einigen tausend Zuschauern und in einem Rekordstarterfeld mit 40 Fahrzeugen präsentierten sich besonders Jens Klingmann und Neuzugang Christer Jöns in starker Form.
 
Im ersten Rennen am Sonntag verteidigten Jöns und Klingmann ihren zweiten Startplatz bis in die letzte Runde und mussten dann mit stark abbauenden Reifen lediglich einen Konkurrenten ziehen lassen. Zum ersten Mal seit dem Einstieg ins GT Masters fuhren die Allgäuer damit gleich im ersten Rennen aufs Podium. Ebenfalls stark: Das Schwesterauto mit Luca Ludwig und Christopher Mies an Bord verpasste mit Rang vier Champagner und Pokale nur knapp.
 
Im zweiten Durchgang am Ostermontag kämpften Ludwig und Mies ab der ersten Kurve mit stumpfen Waffen: Nach einem Schubser ins Heck der Startnummer 3 war der Auspuff blockiert, sodass die Temperaturen des Audi R8 LMS stiegen und Leistung verloren ging. Christopher Mies verteidigte sich trotzdem tapfer, ehe nach der Fahrzeugübergabe an Luca Ludwig das endgültige Aus kam. Dafür zeigte die Startnummer 4 eine spektakuläre Aufholjagd: Von Platz zehn gestartet, kämpfte sich zunächst Jens Klingmann und später Christer Jöns immer weiter an die Spitze. Der Neuzugang im Kemptener Team fuhr gegen Rennende sogar in Schlagdistanz zum Spitzenreiter, ehe die Zielflagge die starke Fahrt der beiden Young Guns beendete.
 
"Ein Sieg hat zwar gefehlt, aber auch so bin ich zufrieden mit dem Ergebnis und vor allem mit dem Auftritt der Jungs. Eines ist jetzt schon klar: Wir sind voll bei der Musik. Wenn das Wochenende hier in Oschersleben ein Vorgeschmack auf die Saison war, dann können sich die Fans auf ein tolles Jahr freuen", erklärte Teamchef Christian Abt.