Samstag, 8. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Scirocco Cup
26.10.2010

Promirennen für den guten Zweck

Der kommende DTM-Lauf auf dem Adria International Raceway vom 29. bis 31. Oktober wird durch ein ganz besonderes Highlight im Rahmenprogramm bereichert: Zugunsten der „Wings for Life“-Stiftung wird am Samstag ein Wohltätigkeitsrennen mit Autos aus dem Volkswagen Scirocco R-Cup ausgetragen, bei dem Prominente aus Sport, Show und Wirtschaft für den guten Zweck ins Lenkrad greifen.

Schlagerstar Nino de Angelo, Fußballerlegende Karl-Heinz "Kalle" Riedle, Fernsehkoch Mario Kotaska, Musiker Max Mutzke, Schauspieler Claus Theo Gärtner sowie ARD-Sportreporter Gerhard Delling sind nur einige Namen aus dem illustren 15-köpfigen Starterfeld. Außerdem wird sich auch der Volkswagen Vorstand für Technische Entwicklung, Dr. Ulrich Hackenberg, den Rennoverall überstreifen.

Anzeige
Fahren werden die prominenten Gaststarter bei diesem Rennen mit Fahrzeugen aus dem Volkswagen Scirocco R-Cup, der schon über die gesamte Saison spektakuläre Rennen im Rahmen der DTM-Wochenenden geliefert hat. Zu den Fahrern gehörten in diesem Jahr bereits frühere Formel-1-Piloten wie Martin Brundle, Johnny Herbert oder Mark Blundell. Auch Rallye-Weltmeister und "Dakar"-Sieger Carlos Sainz war bereits im Scirocco R-Cup aktiv. Die erdgasbetriebenen Rennfahrzeuge leisten 225 PS und liefern 80 Prozent weniger CO2-Emissionen. Alle Autos sind mit einem Push-to-pass-System ausgestattet, das ein kurzzeitiges Leistungsplus von 50 PS ermöglicht – und damit viele Überholmanöver.

Die gemeinnützige Forschungsstiftung "Wings for Life" hat das Ziel, den wissenschaftlichen Fortschritt zur Heilung von Querschnittslähmungen als Folge einer Rückenmarksverletzung zu fördern und zu beschleunigen. Botschafter für "Wings for Life" sind neben anderen Sportlern und Prominenten auch die DTM-Piloten Martin Tomczyk (Audi) und David Coulthard (Mercedes-Benz). Egal, wer am Ende als Erster über die Ziellinie fahren wird – gewinnen wird der gute Zweck, denn der gesamte Erlös wird gespendet.