Donnerstag, 28. Januar 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formelsport Allgemein
17.11.2010

YOKOHAMA ist exklusiver Reifenpartner von F3 und WTCC

Vom 18. bis 21. November geben die verschiedensten Boliden und Motorräder in der chinesischen Sonderverwaltungs-Zone Macau wieder Vollgas. Der traditionsreiche Macau Grand Prix findet bereits seit 1954 statt und ist somit das älteste Rennen für Motorfahrzeuge in Asien.

Bereits 28 dieser 57 Austragungsjahre ist YOKOHAMA als exklusiver Reifenpartner des Formel-3-Events mit am Start und rüstet 2010 unter anderem auch die WTCC aus, die hier ihr großes Finale austrägt.

Da die Rennen nicht über einen speziell präparierten Kurs führen, sondern auf öffentlichen Straßen gefahren werden, stellen sich spezielle Anforderungen an die Pneus. Ein bewährtes Setup bieten hier seit Jahren die permanent weiterentwickelten ADVAN-Rennreifen, mit denen in Macau bereits berühmte Fahrer wie Ayrton Senna, Michael Schumacher und der aktuelle Weltmeister Sebastian Vettel, aber auch Takuma Sato (2001) und Keisuke Kunimoto (2008) unterwegs waren. Nicht von ungefähr gilt die Formel 3 als Karrieresprungbrett für die F1. Dieses Mal stehen in Asien 32 Top-Piloten am Start, darunter vier Japaner. In der Formel 3 beweist YOKOHAMA jedoch nicht nur in Macau Engagement. So ist der Reifenhersteller in der deutschen F3 aktiv und wird ab 2011 für drei Jahre die All-Japan F3 Championship ausstatten.

Anzeige
Auf eine gewisse Tradition blickt das Unternehmen auch in der WTCC zurück, wo YOKOHAMA seit 2006 in der gesamten Serie exklusiver Reifenausstatter ist. Die speziell konzipierten Pneus werden aufgrund ihrer konstanten Leistung und Qualität geschätzt, mittlerweile kommt sogar eine besonders umweltfreundliche Variante zum Einsatz. Dank dieser überzeugenden Gesamtperformance hat die WTCC den Partnerschaftsvertrag bis 2012 verlängert – Fortsetzung nicht ausgeschlossen.