Sonntag, 5. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel Renault 3.5
09.10.2010

Duran is back

Für das große Finale in der World Series 3.5 hat Teamchef Walter Thimmler einen Altbekannten in das FHV Interwetten.com Racing Team zurück geholt.

Mit Salvador Duran sitzt neben Sergio Canamasas ein echter World Series Routinier in den Autos der Wiener Mannschaft. Beim Saisonabschluss auf dem Circuit de Catalunya (Barcelona) will das Team somit noch einmal Bestleistungen zeigen.

Mit einer Top 10 Platzierung für Duran lief es im freien Training auch schon sehr gut. Diese Performance konnte er jedoch im Qualifying nicht wiederholen und musste sich nach einigen Schwierigkeiten auf der Strecke mit Startplatz 24 zufrieden geben. Teamkollege Canamasas erwischte es mit Startplatz 23 auch nicht besser und somit mussten beide volles Risiko im ersten Rennen gehen.

Anzeige
Duran erwischte einen hervorragenden Start und schob sich gleich einige Positionen nach vorn. In Runde acht lag der Mexikaner schon auf Rang 15 und griff weiterhin munter an. Im Zweikampf mit Jake Rosenzweig musste durch die Wiese und bekam anschließend Schaltprobleme. Die Gänge ließen sich immer schwerer schalten und Duran musste die Box anlaufen. Nach einer Notreparatur konnte er mit einigem Rückstand das Rennen vorerst fortsetzen, musste aber in der 20. Runde endgültig aufgeben.

Für Sergio Canamasas lief das Rennen deutlich besser. Der Spanier konnte das vorletzte Saisonrennen auf Rang 17 beenden. Als glücklicher Sieger überquerte Daniel Riccardo die Ziellinie vor Mikhail Aleshin und Jean Eric Vergne. In der Meisterschaft liegt Ricciardo nun Punktgleich (128 Zähler) mit Aleshin an der Tabellenspitze, was für den Sonntagslauf ein hochspannendes Saisonfinale verspricht. Gestartet wird das 17. und letzte Saisonrennen am morgigen Sonntag um 13.00 Uhr.