Mittwoch, 15. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3 Euroseries
18.10.2010

Mücke Motorsport mit Podestplatz zum Saisonabschluss

Mit dem insgesamt fünften Podestplatz ist für das Team Mücke Motorsport aus Berlin am Sonntag (17. Oktober) die Saison 2010 in der Formel-3-Euroserie zu Ende gegangen.

Im 18. und letzten Rennen der hochkarätigen Nachwuchsserie in Hockenheim wurde der Spanier Roberto Merhi (Dallara Mercedes) Zweiter hinter seinem Landsmann Daniel Juncadella. Merhis kolumbianischer Mücke-Teamkollege Carlos Munoz (alle Dallara Mercedes) belegte Rang sechs. Merhi stand nach einem Sieg und zwei dritten Plätzen zum vierten Mal auf dem Podest. Munoz war einmal Zweiter geworden.

„Das war ein schöner Saisonausklang für unsere Fahrer und das gesamte Team, das die komplette Saison über hart gearbeitet hat“, sagte Teamchef Peter Mücke. „Am letzten Rennwochenende haben alle noch mal gezeigt, was sie können.“ Merhi, am Samstag im Regenrennen (16. Oktober) Fünfter beim Sieg des neuen Meisters Edoardo Mortara (Italien/Dallara Volkswagen), und Munoz (Samstag Elfter) hatten bereits jeweils mit einem guten Start am Sonntag Plätze gutgemacht. Sie konnten auf der neuen Kurzanbindung des Hockenheimrings (3,736 km) ihre guten Resultate bei diesmal trockenem Wetter auch bis ins Ziel halten.

Anzeige
In der Gesamtwertung beendete Roberto Merhi die Saison als Fünfter. Carlos Munoz wurde Neunter. In der Saison 2011 finden in der Formel-3-Euroserie jeweils drei Meisterschaftsrennen pro Wochenende statt. „Die Serie, die eine gute Schule für die Fahrer auf dem Weg zur Formel 1 ist, wird dadurch noch attraktiver“, sagt Peter Mücke, der mit seinem Rennstall aus der deutschen Hauptstadt auch im nächsten Jahr in der Formel-3-Euroserie an den Start gehen wird.