Donnerstag, 14. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Dubai
14.12.2010

Die Saison beginnt für Jan Seyffarth im Januar

Nach der guten Zusammenarbeit beim FIA GT3 Lauf in Portimaõ setzt das Team Black Falcon auch diesmal auf die Fähigkeiten von Jan Seyffarth bei den 24 Stunden von Dubai. Zusammen mit seinen Teamkollegen Kenneth Heyer, Thomas Jäger und Sean Paul Breslin wird der 24 jährige einen der neuen Supersportler von Mercedes, den SLS AMG GT3 pilotieren.

„Ich bin überglücklich, dass ich noch einmal für Black Falcon an den Start gehen kann und dann auch noch in einem so tollen Auto“, freut sich Jan Seyffarth über den anstehenden Einsatz.

Die finale Entscheidung ist gefallen und somit steht fest, dass der sympathische Querfurter vom 13. bis zum 15. Januar unter der Sonne von Dubai einen Mercedes SLS AMG GT3 fahren wird. Ein großes Dankeschön richtet Jan jetzt schon einmal an die Mannschaft rund um Marc Schramm und Alexander Böhm, ohne die dieser Start gar nicht möglich wäre.

Anzeige
„Ich weiß, dass es eine harte Aufgabe sein wird, aber wir werden uns dieser stellen und unser Bestes geben, um am Ende vielleicht sogar ein Wort an der Spitze mitreden zu können. Mit unserer Fahrerbesetzung und dem Team im Hintergrund haben wir auf jeden Fall schon einmal die besten Vorrausetzungen. Thomas Jäger kennt das Auto perfekt und Kenneth Heyer, sowie Sean Paul Breslin sind Langstrecken-­‐Spezialisten, die genau wissen, auf was es beim 24 Stunden Rennen ankommt“, gibt sich Seyffarth optimistisch.

Los geht es schon am Donnerstag mit den freien Trainings sowie dem Qualifying und Nachttraining. Am Freitagnachmittag findet dann der Startschuss statt.