Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
20.06.2024

Max Kruse Racing startet mit zwei Fahrzeugen bei NLS 3

Ein emotionales und erfolgreiches 24-Stunden-Rennen liegt hinter Max Kruse Racing, doch nun geht der Blick nach vorne: Nun steht das dritte Rennwochenende in der Nürburgring-Langstreckenserie (NLS) auf dem Programm. Hier will das Team aus Duisburg an die erfolgreichen Ergebnisse der jüngsten Vergangenheit anknüpfen.

Das Saison-Highlight, das 24-Stunden-Rennen, ist vorbei – nun gilt es, wieder im Tagesgeschäft anzukommen und hier die guten Leistungen in den letzten Wochen zu bestätigen. „Viel Zeit zum Regenieren blieb nicht“, weiß Timo Schupp, Teamchef bei Max Kruse Racing. „Schließlich ist unser Anspruch immer derselbe: Topvorbereitet zur Nordschleife reisen.“ Daher habe das Team die kurze Rennpause intensiv genutzt, um seine Fahrzeuge bestmöglich für das Rennen vorzubereiten.
 
Auf Punktejagd schickt Max Kruse Racing bei NLS3 wieder Nico Otto im Porsche 992 GT3 Cup, der gleich zwei neue Teamkollegen an seiner Seite begrüßen darf: Dominik Fugel und Marcel Fugel. Das zweite Fahrzeug, ein Golf 7 GTI TCR, wird von Matthias Wasel, Benjamin Cartery und Timo Hochwind pilotiert. Leider kann das „Zebra“ nach dem schweren Unfall im 24-Stunden-Rennen nicht mehr an den Start gehen. „Wir sind aber zuversichtlich, dass die anderen Autos, die unsere Fans in dieser Saison schon auf der Strecke gesehen haben, noch das eine oder andere Rennen 2024 absolvieren. Alle arbeiten mit Hochdruck daran.“
 
Wie gewohnt reisen alle Fahrer und Teammitglieder hoch motiviert zum Nürburgring und wollen die guten Leistungen der noch jungen Motorsportsaison untermauern.
Anzeige