Samstag, 13. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
02.04.2024

Maxim Felix Dacher: „Mein Ziel? Meister werden!”

Dem Saisonstart 2024 fiebert Maxim Felix Dacher bereits lange entgegen. Der talentierte Sachse nimmt die zweite Saison im ADAC Tourenwagen Junior Cup in Angriff und positioniert sich gleich zu Beginn als Meisterschaftskandidat.

Mit der Erfahrung aus der Saison 2023 im Gepäck und dem bekannten Umfeld des Teammeisters Georg Motorsport ist Maxim Felix Dacher gut gerüstet. Der 18-Jährige weiß, dass jeder Meter im VW up! GTI Gold wert ist und Erfahrung mit sich bringt. „Nach der Saison 2023 weiß ich nun, was auf mich zukommt und werde das Gelernte umsetzen. Ich bin guter Dinge, dass diese Saison eine richtig gute wird“, so Dacher.


Lieblingsstrecke wieder im Kalender

Für den Förderkandidaten des ADAC Sachsen ist das Saisonziel auch klar gesteckt: „Ich will Meister werden und gleichzeitig weiter lernen und zusätzliche Erfahrung im Zweikampf und auf den Rennstrecken sammeln“, erklärt er. Dabei reizt ihn vor allem die Strecke im niederländischen Assen: „Noch ist das meine Lieblingsstrecke. In diesem Jahr fahren wir auch in Spa-Fancorchamps: Vielleicht ist nach dem Rennwochenende auch diese Rennstrecke ganz oben in meiner Favoritenliste“, ergänzt Dacher.


„Für meine Karriere die beste Entscheidung“

Die Saison 2024 ist Teil der professionellen und mehrstufigen Karriereplanung Dachers, die er gemeinsam mit seiner Familie und seinen Sponsoren umgesetzt hat. „Der erste Schritt war der Umstieg aus dem Kart. Da ich eine Profi-Karriere anstrebe, war das für mich die beste Entscheidung, aber ohne die Unterstützung meiner Sponsoren wäre der Schritt nicht möglich gewesen“, so Dacher. Die Entscheidung fiel dann bewusst für den ADAC Tourenwagen Junior Cup: „Das ist die perfekte Plattform für aufstrebende Fahrer wie mich. Der frühe Umstieg bringt mir außerdem mehr Erfahrung, was in der weiteren Karriere zu meinem Vorteil werden kann!“ Dabei ordnet er alles seinem Ziel im Profisport unter: Einen Werksfahrervertrag in der IMSA oder der WEC.


Vlog und eigene Social Media Kanäle

Bereits jetzt tut Maxim Felix Dacher viel, um seine Karriere zukunftsfit zu machen. Nicht nur die enge Zusammenarbeit mit seinen Partnern ist ihm wichtig, sondern auch seine eigene Vermarktung: „Soweit ich weiß, bin ich der einzige Fahrer aktuell im Starterfeld, der alle seine Rennen und Testtage auf YouTube dokumentiert. Ich werde auch dieses Jahr wieder zu jedem Rennen und Testtag einen Vlog drehen“, berichtet er.

Anzeige
Der erste Vlog wird Mitte Mai zum Saisonstart des ADAC Tourenwagen Junior Cup in der Motorsport Arena Oschersleben erscheinen. „Die engen Zweikämpfe und das konstante Fahren am Limit - das ist genau das, was mich reizt und im Cup wird genau das von mir gefordert“, freut sich Dacher auf das erste Kräftemessen im Rennmodus.
Anzeige