Montag, 27. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
25.04.2024

Reif für die Insel: Müller Brothers bei Rally Elba

Ein echter Rally-Klassiker steht am 26. und 27. April für Liam und Jonas Müller (beide Hemhofen) im Kalender: Die Müller Brothers starten bei der 57. Rally Elba. Sieben Wertungsprüfungen über 102,62 Kilometer werden auf der kleinen Mittelmeerinsel gefahren. Für Jonas geht es darum, Punkte im Mitropa Rally Cup zu sammeln. Liam nutzt die Veranstaltung als Vorbereitung für die Rally Islas Canarias.

Hemhofen, 23. April 2024 – Sie ist ein italienischer Klassiker und zum ersten Mal im Programm des Mitropa Rally Cups: Die Rally Elba geht am Wochenende in ihre 57. Auflage. Sieben Wertungsprüfungen über 102,62 Kilometer müssen die Teams absolvieren, der Asphaltanteil beträgt 100%. Die Rally Elba ist bekannt für ihre malerischen Strecken und die atemberaubende Landschaft. Die Gesamtdistanz von 268 Kilometern führt die Teilnehmer in nahezu jeden Winkel der kleinen Mittelmeerinsel.

Anzeige
Für Jonas Müller ist die Rally Elba das erste Rennen nach seinem Ausfall bei der Rally Val d’Orcia. Dort war er nach einem Defekt der Bremse in eine Mauer gerutscht und ausgefallen. “Nach einem solchen Ereignis muss man erst mal wieder Vertrauen in das Auto und vor allem die Bremse finden”, erklärt Jonas. “Ich werden mich am Anfang langsam herantasten, bis ich wieder den richtigen Bremspunkt gefunden habe”.

Auch die Rückkehr von Schotter auf Asphalt sieht der 18-Jährige als Herausforderung: “Auf Asphalt muss man eine sauberere Linie fahren, beim Cutten vorsichtiger sein und weniger quer fahren”, erläutert der Nachwuchspilot. Seine Erkenntnisse aus der Videovorbereitung: “Es gibt Abschnitte mit relativ breiten Straßen, fast wie eine Bergrennstrecke. Und dann wieder schmale, staubige Abschnitte, wo man aufpassen muss, dass man nicht die Traktion verliert”. Jonas geht in einem Opel Corsa Rally4 (154 kW / 212 PS) auf Punktejagd für den Mitropa Rally Cup, Beifahrerin ist seine Mutter Katharina Müller (Hemhofen).

Der Mitropa Rally Cup spielt für Liam Müller in dieser Saison keine Rolle. Er nutzt die Rally Elba als Vorbereitung für den zweiten Lauf der FIA Junior ERC: die Rally Islas Canarias auf Gran Canaria (2. bis 4. Mai). “Ich bin in dieser Saison bisher ausschließlich auf Schotter unterwegs gewesen und nutze die Rally Elba um mich auf die Asphalt-Rally auf Gran Canaria vorzubereiten”, so der 19-Jährige. “Der Asphalt auf Elba soll allerdings eher rutschig sein, der auf Gran Canaria hat dagegen extrem viel Grip.” Auch Liam Müller startet in einem Opel Corsa Rally4, sein Co-Pilot ist Alexander Hirsch (Tannenberg).
Anzeige