Dienstag, 16. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
03.04.2024

Müller Brothers sind gespannt auf Rally Val d'Orcia

Die italienische Schottermeisterschaft geht in die nächste Runde. Mit der 15. Rally Val d'Orcia findet am kommenden Wochenende (6. / 7. April 2024) südöstlich von Siena der zweite Lauf statt. Insgesamt sind es vom Start bis zum Ziel 331 Kilometer. 75 davon sind in neun Wertungsprüfungen (WP) zu absolvieren. Für die Müller Brothers Liam und Jonas (beide Hemhofen) ist es der erste Start bei der Rally in der Toskana.


Liam Müller startet im 286 PS starken Škoda Fabia Rally2

„Zur Vorbereitung haben wir uns einige Videos aus den letzten Jahren angeschaut“, erzählt Liam Müller. „Uns erwarten schnelle, sehr abwechslungsreiche Prüfungen“, so der 19-Jährige weiter, „das wird spannend, aber definitiv auch sehr anstrengend“. Mit dem Škoda Fabia Rally2 (210 kW / 286 PS) startet er erneut in der leistungsstärksten Klasse. Auch auf dem Beifahrersitz gibt es keine Änderungen: Alexander Hirsch (Tannenberg) kümmert sich um das Vorlesen des Aufschriebs.


Jonas Müller im Peugeot 2008 Rally4 bei der Rally Val D'Orcia

Auch Jonas Müller erwartet ein anspruchsvolles Rally-Wochenende. „Nach unseren bisherigen Informationen ist diese Rally deutlich schneller als der erste Lauf der italienischen Schottermeisterschaft, die Rally Città di Foligno“, so der 18-Jährige. „Die Straßen sind breiter, die Kurven nicht ganz so eng, gleichzeitig ist der Asphaltanteil höher“, beschreibt Jonas. Der Belagwechsel und das Fahren mit Schotterreifen auf Asphalt erhöhen die Schwierigkeit zusätzlich. Jonas Müller startet im Peugeot 2008 (154 kW / 212 PS) in der Klasse Rally4. Auf dem Beifahrersitz unterstützt ihn Maresa Lade (Wallenhorst).
Anzeige