Mittwoch, 17. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
03.04.2024

Nevio und Leandro Fischer mit starker Vorstellung beim Ostercup in Kerpen

Um sich für den anstehenden Saisonauftakt in der RMC Germany entsprechend vorzubereiten, nutzten Nevio und Leandro Fischer die Möglichkeit, beim Ostercup in Kerpen wieder in den Rennmodus zu gelangen. Da zuvor nur sehr wenige Runden zum Training am Erftlandring möglich waren, war nicht klar, auf welchem Leistungsniveau die beiden Schützlinge von Kraft Motorsport anzusiedeln waren.

Zur Freude des Teams war aber nach wenigen Trainings zu sehen, dass das Potential nach wie vor da war und die beiden nahezu aus dem Stand zu den Schnellsten gehörten. Das Besondere dabei, ist die Tatsache, dass die Brüder dieses Jahr in derselben Klasse an den Start gehen werden. Leandro stieg in diesem Jahr in die Senior Max Klasse auf.

Anzeige
Die sehr harte und äußerst disziplinierte Vorbereitung über den Winter zahlte sich wie erhofft aus. In der Qualifikation bewies Nevio Fischer seine Klasse und holte sich die Pole-Position. Fantastischer Dritter wurde Leandro Fischer in seiner ersten Qualifikation bei den Senioren. Mit der Pole und dem dritten Qualifikationsplatz war die Freude im Team groß und so ging es mit viel Selbstbewusstsein in die beiden Rennen.

Nach dem Rennstart konnten sich die beiden Fischer-Brüder auf P1und P2 behaupten; im Verlauf des Rennens erfolgten dann mehrere Führungswechsel in der Spitzengruppe. Am Ende belegte Nevio P2 und Leandro P3. Der Sieg war greifbar nahe, aber ab dem letzten Renndrittel war der Speed nicht mehr wie zuvor da. Die harten Zweikämpfe zollten ihren Tribut.

So ging es in in das zweite Rennen. Unglücklicherweise brachten technische Veränderungen nicht den gewünschten Effekt, hinzu kam ein weiteres technisches Proble, das alle Siegchancen zunichte machte. Nichtsdestotrotz erreichte Nevio in der Endabrechnung P2 und Leandro wurde bei seinem ersten Senior-Einsatz hervorragender Vierter.

Das Team reißt nun mit großer Zuversicht zum ersten Saisonlauf der RMC Germany nach Wackersdorf.
Anzeige