Mittwoch, 29. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
02.05.2024

Vielversprechender Einsatz beim zweiten RCN-Lauf für Mohr Motorsportservice

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt war Mohr Motorsportservice auch beim zweiten Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring am Start. Am Steuer des Lexus IS F CCS-R wechselten sich Teamchef Alexander Mohr sowie Andreas Gülden, Instruktor der Driving Academy ab.

Den Start übernahm Andreas Gülden. Mit konstanten und schnellen Runden gelang es ihm zwischenzeitlich, die Gesamtführung zu übernehmen. „Das Auto lief wie ein Uhrwerk und ich konnte vom Start weg angreifen. Das Auto lag gut und es hat großen Spaß gemacht, mal wieder in der RCN an den Start zu gehen.“

Für die zweite Rennhälfte übernahm Alex Mohr das Steuer des V8-getriebenen Lexus und knüpfte an die starke Leistung von Gülden aus der Startphase an. In aussichtsreicher Position liegend ist ihm dann ein folgenschwerer Fehler unterlaufen – er ist eine Runde zu viel gefahren. Dadurch ist das Team am Ende leider nicht in die Wertung gekommen.

Anzeige
„Das Wochenende lief für uns bis auf den Zwischenfall am Ende absolut perfekt. Nach den Startschwierigkeiten mit dem Lexus sind wir nun absolut konkurrenzfähig und konnten bereits einige Erfolge einfahren“, fasst Alexander Mohr zusammen. „Nun heißt es, das vergangene Wochenende schnellstmöglich abzuhaken und uns auf den nächsten RCN-Lauf zu konzentrieren.“

Der nächste RCN-Lauf findet im Rahmen der 24h Nürburgring statt. Mit dem besonderen Flair rund um die Nürburgring Nordschleife zählt der Lauf zu den Saisonhighlights. Der Lauf „Feste Nürburg“ findet am Donnerstag, den 30. Mai statt.
Anzeige