Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
30.06.2024

Ostermann/Deißler RCN-Halbzeitmeister

Die vierte Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring (RCN) „Nordeifelpokal“ wurde in zwei Läufen über 13 Runden auf der Nürburgring-Nordschleife ausgetragen. Die rund 170 Teilnehmer wurden gleich-mäßig auf die beiden Leistungsprüfungen aufgeteilt.

Das Wetter in der Eifel war gut. Es war warm und fast den gesamten Tag schien die Sonne Den ersten Lauf gewann Michael Luther (Barsbüttel, BMW M4 GT4) aus der Klasse RS8A, der diesmal allein unterwegs war. „Noch schneller wäre es nicht gegangen, er war aber zum Glück schnell genug.“ Platz zwei belegte Volker Hanf (Rheinbach, Cupra Leon TCR) vor Andreas Schmidt (Grafschaft, BMW M3).

Anzeige
Die Sieger des zweiten Laufs hießen Andreas Hilgers/Sasche Korte (Rommerskirchen/Grevenbroich, BMW 328i) aus der Klasse R2A (ehe-mals VT2). „Endlich hat es geklappt, unser erster Klassenerfolg in dieser Saison und dann auch noch ein Laufsieg.“ Dahinter platzierten sich Lutz Rühl (Idstein, Porsche Cayman) und Daniel Ostermann/Nick Deißler (Schweich-Issel/Obertshausen, BMW 330i).

Obwohl sie zum ersten Mal in dieser Saison nicht die Klasse R2A gewin-nen konnten, über nahmen Ostermann/Deißler die Führung in der RCN-Meisterschaft und kürten sich zu den Halbzeitmeistern. Der bisher führende Jan Buchwald (Bergneustadt, BMW 325i) wurde in der Klasse R4 (ehemals V4) diesmal auch nur zweiter und fiel so auf Rang zwei in der Tabelle zurück.

RCN Serienmanager Willi Hillebrand: „Die Austragung in zwei Läufen hat gut funktioniert. Von vielen Teilnehmern gab es positive Rückmeldungen. Dazu gab es auch noch spannenden Motorsport.“
Anzeige