Sonntag, 26. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
NES
03.05.2024

Nürburgring Endurance Serie sagt Rennen ab!

Wie die NES heute mitteilt, habe eine scheinbar konzertierte Absage von Sportwart-Gruppen und einzelner Sportwarte zum vorzeitigen Aus des Vier-Stunden-Rennens zur Nürburgring Endurance Serie (NES) geführt. In der Vorbereitung hatte die NES-Organisation nach eigenen Angaben genügend Zusagen von Sportwarten, Streckenposten und Teilnehmern vorliegen, sodass der Austragung des 4-Stunden-Rennens am Samstag, 4. Mai, nichts entgegenstand.

Noch während der laufenden Testfahrten haben sich nach Angaben des Veranstalters am Freitagmittag zeitgleich in einem sehr kurzen Zeitraum 80 Sportwarte abgemeldet. „Obwohl die Mehrheit der Sportwarte für den Einsatz rund um die 24,358 Kilometer lange Rennstrecke aus Nordschleife und Sprintstrecke bereitgestanden hätte und auch eine Reserve an Sportwarten verfügbar war, reichte nach der Absage die Gesamtzahl der verbliebenen Sportwarte nicht aus, um die Rennstrecke den Vorgaben entsprechend abzusichern”, heißt es in der Pressemitteilung der NES.

Anzeige
„Das Vorgehen einzelner Akteure hat uns und unsere Unterstützer erheblich behindert und dazu geführt, dass bereits erfolgte Zusagen zurückgenommen wurden. Die Absage des NES-Rennens ist bitter und frustrierend. Wir waren gut vorbereitet für die Durchführung des Rennens, stehen diesen Absagen der Sportwarte jedoch machtlos gegenüber. Diese Entwicklung bedauern wir besonders für alle Teams, Fahrer und Beteiligten, die sich mit uns auf einen guten Renntag gefreut hatten. Wir danken ausdrücklich all den zahlreichen Sportwarten, die unverändert bereit sind, bei der NES eingesetzt zu werden“, so Ralph-Gerald Schlüter, Geschäftsführer der NES GmbH.
Anzeige