Sonntag, 26. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
IAME Series Germany
17.04.2024

Ein neues Kapitel für die IAME Series Germany

Das Warten hat ein Ende: Am kommenden Wochenende (19. bis 21. April 2024) startet die IAME Series Germany endlich in die Saison 2024. In der Arena E im sächsischen Mülsen wartet gleich ein Highlight auf die Teilnehmer in den Klassen der X30 Junioren und X30 Senioren. Die schnelle, anspruchsvolle Strecke war in den letzten Jahren aufgrund der engen Rennentscheidungen und Windschattenschlachten sowohl bei Fahrern als auch bei den Zuschauern sehr beliebt.

In der Winterpause wurde akribisch an Verbesserungen und Neuerungen gearbeitet und das mit Erfolg: Die neue Organisation rund um die Deutsche Kart-Meisterschaft (DKM) bringt viele Vorteile, für die vielen Fans wird auch der Live-Stream zurückkehren. Die IAME Series Germany hat aber nicht nur viele Fans, auch die Teilnehmerlisten sind prall gefüllt: Das Fahrerfeld der Junioren ist mit 36 Startern bis auf den letzten Platz ausgebucht. Es sind sowohl bekannte Piloten aus dem Vorjahr als auch viele Neulinge und Rookies am Start. Der Kreis der Favoriten ist schwer einzugrenzen, dazuzuzählen ist aber der amtierende Mini-Champion Emilio Bernd (EB-Sportpromotion), der sich mit der erfahreneren Konkurrenz wie Lars Ramaer (SIM-ON), dessen Teamkollege Lukas Roos, aber auch Konstantin Titze (Dörr Motorsport) messen wird. Die Chance für einen Überraschungssieger beim Saisonauftakt ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen.

Anzeige
Bei den Senioren überrascht die statliche Anzahl von 50 Teilnehmern fast nicht mehr. Im sehr stark besetzten Feld sind gleich sechs Nationen vertreten, doch wer wird hier die Oberhand haben? Nando Weixelbaumer (TB Racing Team) wagt nach dem Vizetitel im letzten Jahr einen weiteren Anlauf. Elia Weiss (SIM-ON) konnte in seinem Rookie-Jahr bei den Senioren bereits auf internationaler Bühne überzeugen und möchte auch in Deutschland angreifen. Der Dominator der Junioren aus dem letzten Jahr, Phil Colin Strenge (Ebert Motorsport) will den nächsten Titel einfahren. Der schnelle Brite Daniel Guinchard (SFR Motorsport) war bereits in Deutschland erfolgreich, nun möchte er auch im IAME-Markenpokal um Titel und Rennsiege kämpfen.

Die Zutaten für einen ereignisreichen Start in die Saison stehen also bereit, auch das Wetter könnte eine große Rolle spielen und die Klassements auf den Kopf stellen. Die Rennaction beginnt am Freitag mit den freien Trainings. Am Samstagmorgen stehen die Qualifyings an, bevor es am selben Tag noch die Vorläufe gehen wird. Zum Finalsonntag werden ein Superheat und ein Finale ausgetragen und die ersten Sieger bestimmt. An beiden Tagen stehen sowohl Live-Timing als auch Live-Stream zur Verfügung.
Anzeige