Sonntag, 14. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT Open
24.06.2024

Erneuter Podesterfolg für Car Collection in Ungarn

Mit dem vierten Event der International GT Open Championship auf dem Hungaroring lag ein anspruchsvolles Wochenende vor Car Collection Motorsport. Nach einem für das Team herausforderndem Rennsamstag konnten Gustav Bergstöm und Nico Menzel am Sonntag mit Rang zwei auf das Gesamt-Podium klettern und so ihr bislang bestes Saisonergebnis einfahren.

Die anspruchsvolle Formel-1-Strecke nahe Budapest empfing den Tross der International GT Open Championship zum vierten Rennwochenende. Zwei einstündige Rennen standen auf dem Programm. Das Team Car Collection stellte sich mit seinen drei Porsche 911 GT3 R dieser Herausforderung.

Anzeige
Im Porsche mit der #7 wechselte sich Stammpilot Bashar Mardini diesmal mit dem Schweden Emil Persson im Cockpit ab, der den verhinderten Tijmen van der Helm vertrat. Persson steuerte erstmalig ein GT3-Rennfahrzeug und musste sich auf der schwierigen Strecke zunächst an die ungewohnten Umstände unter teils nassen Bedingungen gewöhnen. Über das Wochenende konnte er sich stark steigern und im Samstagsrennen zusammen mit seinem Partner Mardini auf Rang 10 in der Klasse PROAM fahren. Am Sonntag lagen die beidem am Ende auf Platz 14.

Alex Fontana und „Hash“ steuerten wie gewohnt den Porsche mit der Startnummer 12. Fontana stellte das Auto am Samstag mit einer tollen Leistung unter feuchten Bedingungen auf den guten sechsten Startplatz, der dem dritten Rang in der Klasse entsprach. In einem schwierigen ersten Rennen kamen die beiden am Ende auf Rang 13 über die Ziellinie. Am Sonntag machte das Duo von Rang 16 gestartet noch viel Boden gut und überquerte auf Platz 10 die Ziellinie. Dabei konnte sich Newcomer „Hash“ beständig steigern und den Rückstand auf die Top-Piloten weiter verkürzen.

Das Top-Auto vom Team Car Collection Motorsport mit der Startnummer 15 wurde wieder von Gustav Bergström und Porsche Driver Nico Menzel bewegt. Bergström fuhr am Samstag im Qualifying auf den 11. Startplatz. In einem turbulenten Rennen machten beide Fahrer mehrere Positionen gut und lagen beim Fallen der karierten Flagge auf dem achten Rang. Am Sonntag gelang Nico Menzel der fünfte Rang im Qualifying. Direkt beim Start machte der erfahrene Porsche Driver zwei Positionen gut. Nach einem hervorragenden Boxenstopp der Car-Collection-Mannschaft kam Bergström auf dem zweiten Gesamtrang auf die Strecke zurück und konnte diese Position gegen die starke Konkurrenz, die teilweise aus hoch dotierten Werksfahrern bestand, souverän verteidigen. Durch diese wichtigen Punkte konnte das Duo das punktelose Wochenende in Spa etwas ausgleichen und liegt nun nach sieben Rennen gemeinsam auf dem neunten Gesamtrang, aber noch in Reichweite zu den Top-Platzierungen.

Peter Schmidt, Teamchef: „Das war ein sehr anspruchsvolles Wochenende für uns, das mit dem zweiten Platz von Gustav und Nico ein gutes Ende fand. Der Hungaroring ist immer eine Herausforderung und man kann hier schlecht überholen. Dazu kamen die teilweise nassen Bedingungen, die es unseren Neulingen in der Serie zusätzlich schwer gemacht haben. Alle Fahrer haben aber einen guten Job gemacht, das Team hat wie immer alles gegeben und der Podesterfolg war die verdiente Belohnung dafür.“
Anzeige