Sonntag, 26. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formula 3 Championship
19.04.2024

Sonne, Wind, Regen und viele Kilometer bei Formel 3-Test in Barcelona

Tim Tramnitz ist zurück in Europa und hat die Formel 3-Pause für einen insgesamt 18-stündigen Test auf dem Formel 1-Kurs von Barcelona genutzt. Die Bedingungen waren optimal für die Vorbereitung auf die Rennwochenenden des Red Bull Juniors aus Hamburg.

Bei Sonnenschein und Temperaturen gemischt mit kühlem Wind und zeitweise leichtem Regen konnte Tim gemeinsam mit seinem Team ‚MP Motorsport‘ ein umfangreiches Testprogramm als Vorbereitung auf die anstehenden Rennwochenenden in Europa absolvieren. Im Fokus des offiziellen FIA F3 Test stand die Weiterentwicklung und Verbesserung in allen Bereichen.

Anzeige
„Alles in allem war das ein sehr guter Test. Meine Pace war über die Tage hinweg stark. Außerdem haben wir die Möglichkeit genutzt, uns auf Longruns, also Simulation von Renndistanzen, zu konzentrieren.“ Ebenso stand für den Formel 3-Rookie die weitere Verbesserung der Abläufe mit Blick auf die Rennwochenenden auf dem Testplan. „Natürlich haben wir geschaut, was wir für die Qualifyings weiter optimieren können, da wir an den Rennwochenenden nur limitiert Zeit haben. Ich denke, hier konnten wir uns weiterentwickeln.“

Der vom Motorsport Team Germany unterstützte Formel 3-Pilot konnte zum einen wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen sammeln und kämpfte gleichzeitig regelmäßig um Zeiten innerhalb der Top-Ten. „Auch damit können wir grundsätzlich zufrieden sein. Die Ergebnisse nehmen wir jetzt mit in den Workshop, analysieren diese und bereiten uns für den Europa-Auftakt in Imola Anfang Mai vor.“
Anzeige