Dienstag, 18. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
06.06.2024

SSR Performance will an der Nordsee Punkte sammeln

Für SSR Performance geht es am kommenden Wochenende (7. bis 9. Juni) zum ersten Auslandsstopp der DTM in die Niederlande. Auf dem Circuit Zandvoort warten die Saisonläufe fünf und sechs auf den Münchner Rennstall. Mit Platz zwei aus Oschersleben und Platz vier und acht am Lausitzring will die Mannschaft von Teameigner Stefan Schlund ihre Punkteausbeute auf dem Formel-1-Kurs an der Nordsee erhöhen. „Im vergangenen Jahr standen wir in Zandvoort auf dem Podium. Unser Anspruch ist, auch in diesem Jahr wieder wichtige Zähler für die Meisterschaft mitzunehmen. Die gesamte Crew ist hoch motiviert und bestens auf die Herausforderung vorbereitet“, erklärt Schlund.

An diesem Wochenende greifen wieder Lamborghini Werksfahrer Mirko Bortolotti (Italien) und Le-Mans-Sieger Nicki Thiim (Dänemark) für SSR Performance ins Lenkrad. Auf der 4,259 Kilometer langen Strecke in den Dünen Zandvoorts kämpfen die beiden um den ersten Saisonsieg für das Team. Nach dem turbulenten Regenrennen am Lausitzring wird das Wetter auch am kommenden Wochenende eine große Rolle spielen: Durch die Nähe zum Strand können Wind und Nässe viel Sand auf die Strecke bringen, wodurch der Asphalt äußerst rutschig wird. Grundsätzlich aber liegt der Parcours an der Nordsee dem bis zu 640 PS starken Lamborghini Huracán GT3 EVO2: „Zandvoort ist eine Strecke, die sehr gut zur Charakteristik unseres Fahrzeugs passt. Mit Mirko und Nicki haben wir außerdem Fahrer in den Autos, die die Strecke sehr gut kennen. Alle Zutaten für ein erfolgreiches Wochenende sind also da“, erklärt Teamchef Mario Schuhbauer. Im vergangenen Jahr konnte die Mannschaft aus dem Münchner Stadtteil Freimann hier einen dritten und vierten Platz verbuchen.

Anzeige
Nach vier gefahrenen Rennen liegt Mirko Bortolotti in der Fahrerwertung mit Rang fünf in Schlagdistanz zur Spitze. In einem jeweils 60-minütigen Sprintlauf am Samstag und am Sonntag kann SSR Performance mehr als genug Punkte sammeln, um die Position an der Spitze der Tabelle zu übernehmen. ProSieben überträgt die Rennen am Samstag ab 13:00 Uhr und am Sonntag ab 16:00 Uhr live im Free-TV. Alle weiteren Sessions gibt es zudem im kostenlosen Livestream auf ran.de und Joyn.
Anzeige