Dienstag, 18. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
26.05.2024

Zulauf mit Pole-Position am Sonntag

Finn Zulauf konnte im Porsche von AVIA W&S die Bestzeit in der Qualifikation für Lauf zwei der ADAC GT4 Germany auf dem Lausitzring erzielen. Platz zwei für Mercedes-AMG von BWT Mücke Motorsport.

In der Qualifikation für Lauf zwei der ADAC GT4 Germany auf dem Dekra Lausitzring war Finn Zulauf (19/Königstein im Taunus) nicht zu schlagen. Im Porsche 718 Cayman GT4 von AVIA W&S Motorsport umrundete der Youngster die 3,478 Kilometer lange Strecke in 1:28,343 Minuten. „Ich freue mich natürlich sehr“, so Zulauf, der sich das Cockpit mit Josef Knopp (20/CZE) teilt. „Ich hatte zunächst die Reifen gut vorbereitet und konnte die Runde wie geplant durchziehen. Ich hatte zudem keinen Verkehr auf der Strecke. Die Runde war trotzdem nicht ganz perfekt, aber das sagt wohl jeder Pilot nach der Qualifikation. “

Anzeige
Es ist die zweite Pole-Position von Finn Zulauf in der ADAC GT4 Germany. Bereits 2023 lag er in der Qualifikation für das Sonntagsrennen auf dem Lausitzring ganz vorne. „Fahrerisch ist es nicht meine Lieblingsstrecke, doch ich war hier immer erfolgreich“, analysiert er. „Wir es scheint, liegt mir der Lausitzring. Hoffentlich geht es im Rennen nachher so weiter. Wir wollen die Position natürlich möglichst verteidigen. Mal sehen, ob uns das gelingt.“

Mit einem Rückstand von 0,120 Sekunden ging Platz zwei in der Qualifikation an den Mercedes-AMG GT4 von Enzo Joulié (20/AND) und Marc de Fulgencio (24/ESP, beide BWT Mücke Motorsport). Joulié bestritt die Qualifikation und kam letztendlich auf eine Zeit von 1:28,463 Minuten.

Platz drei holten Zulaufs Teamkollegen Max Kronberg (37/Singapur) und Hendrik Still (36/Kempenich, beide AVIA W&S Motorsport), die 0,175 Sekunden zurücklagen. Vierte wurden Diego Stifter (20/ITA) und Maxi Tarillion (19/AUT, beide Razoon - more than Racing) in einem weiteren Porsche mit einem Rückstand von 0,442 Sekunden vor deren Teamkollegen Simon Birch (17/DNK) und Denny Berndt (19/Berlin, beide Razoon - more than Racing) auf Rang fünf.

Der BMW M4 GT4 von Michael Schrey (41/Wallenhorst) und Gabriele Piana (37/ITA, beide Hofor Racing by Bonk Motorsport) beendete die Qualifikation mit einem Rückstand von 1,251 Minuten auf Platz 15. Das Duo hatte bislang alle Saisonläufe 2024 in der ADAC GT4 Germany gewonnen – muss im Sonntagsrennen nun aber eine große Aufholjagd starten. Das verspricht einiges an Spannung. Das Rennen wird um 15:15 Uhr gestartet und live bei SPORT1 im Free-TV übertragen.
Anzeige