Freitag, 24. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
08.04.2024

Ex-BMW-M2-Cup-Fahrer für FK Performance

Nach dem Debütjahr 2023 wird FK Performance Motorsport in diesem Jahr in der ADAC GT4 Germany angreifen! Der Rennstall aus Bremen wird das Engagement in der starkbesetzten GT4-Rennserie des ADAC deutlich aufstocken und greift dabei Topergebnisse in der Meisterschaft an.

Als drittes Fahrerduo werden sich Leyton Fourie aus Südafrika und der Deutsche Max Rosam einen BMW M4 GT4 teilen. Der 20-jährige Fourie wurde im vergangenen Jahr Meister im BMW M2 Cup. Durch den Markenpokal kennt er einen Großteil der Rennstrecken, auf der die ADAC GT4 Germany an den Start geht und auch das Ambiente der DTM-Veranstaltungen ist dem Youngster bestens bekannt! Bevor er 2023 erstmals in Deutschland an den Start ging, räumt er im nationalen Motorsport in seinem Heimatland ab. 2021 wurde er Meister im südafrikanischen VW Polo Cup und gewann die Pozidrive VW Challenge in der Klasse B. Im darauffolgenden Jahr konnte er die GTC SupaCup Championship South Africa für sich entscheiden.

Anzeige
Den BMW M4 GT4 teilt sich Fourie mit dem 19-jährigen Hessen Max Rosam. Rosam und Fourie lieferten sich im Vorjahr einen faszinierenden Kampf um den Titelgewinn im BMW M2 Cup, bei dem sich das hessische Nachwuchstalent knapp geschlagen geben musste. Nun treffen die beiden Konkurrenten wieder aufeinander, teilen sich aber dieses Mal ein Fahrzeug! Für Rosam wird es zudem die Rückkehr in die ADAC GT4 Germany sein, nachdem er bereits 2022 die komplette Saison in der Rennserie bestritt. 2020 und 2021 konnte Rosam zudem den NATC Youngster Cup, der hauptsächlich in Oschersleben ausgetragen wird, für sich entscheiden.

„Bereits im Vorjahr haben Leyton und Max im BMW M2 Cup herzerfrischenden Motorsport gezeigt, nun freuen wir uns sehr, dass die beiden in diesem Jahr für uns in der ADAC GT4 Germany antreten werden“, so die beiden Teameigner Fabian Finck und Martin Kaemena. „Beide Fahrer sind große Talente mit einer großen Zukunft im internationalen GT-Sport. Wir sind gespannt, wie sich ihre Karriere entwickeln wird und vor allem was sie in diesem Jahr in unserem BMW erreichen können!“
Anzeige