Donnerstag, 21. September 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
29.04.2023

Toyotas Motorsport-Museum öffnet erstmals für Publikum

uf die Plätze, fertig – Vollgas: Das Motorsport-Museum von Toyota Gazoo Racing Europe im Kölner Stadtteil Marsdorf öffnet jetzt erstmals für das breite Publikum. Ab dem 11. Mai können Besucher im Rahmen von Führungen regelmäßig einen Blick auf zahlreiche Renn- und Rallyewagen werfen, mit denen Toyota in verschiedenen Serien unterwegs war – und Geschichte geschrieben hat.

Die unterhalb des Toyota Windkanals befindliche Kollektion, die bislang ausschließlich geladene Gäste bestaunen konnten, umfasst mehr als zwei Dutzend historische und aktuelle Motorsportfahrzeuge im Original-Zustand. Die Führungen durch die Motorsport-Historie von Toyota dauern 90 Minuten und sind für Gruppen von bis zu 24 Personen buchbar. Die exklusive Tour kann zum Preis von insgesamt 420 Euro (inkl. MwSt.) unter https://www.tgr-europe.com/de/museum gebucht werden.

Anzeige
Besucher können beispielsweise eine Zeitreise durch das Formel-1-Engagegment von Toyota machen – vom ersten Testwagen TF101 aus dem Jahr 2001 bis zum TF109, der beim Großen Preis von Abu Dhabi 2009 startete und das Ende der Formel-1-Ära von Toyota markierte. Seltene Modelle wie der Gruppe B Celica Twincam Turbo verweisen zudem auf die ebenso lange wie erfolgreiche Rallyesport-Historie der Marke.

Zum Start der öffentlichen Führungen am 11. Mai 2023 steht die Langstrecke im Mittelpunkt: Genau einen Monat vor den 24 Stunden von Le Mans, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum feiern, werden am Donnerstagnachmittag gleich drei Führungen angeboten. Die Teilnehmer können vier Le-Mans-Sieger aus nächster Nähe bestaunen – vom siegreichen TS050 Hybrid bis zum aktuellen Hypercar GR010 Hybrid. Schmutz und originale Kampfspuren an den Fahrzeugen erinnern an die Herausforderungen, die es bei jedem Langstreckenklassiker zu bestehen gilt. Ein besonderes Highlight zum Auftakt: In der letzten Führung des Tages wird der 3,6-Liter-V8-Doppelturbomotor des legendären Toyota GT-One gestartet.

Neben den vier Le-Mans-Siegern beherbergt das Museum zahlreiche weitere Toyota-Sportwagen, die beim Langstreckenrennen an der Sarthe in die Geschichte eingegangen sind. Darunter befindet sich der Gruppe-C-Sportwagen TS010, der einzige straßentaugliche GT-One der Welt sowie der erste Toyota Langstrecken-Weltmeister TS040 HYBRID. Sie alle sind Teil einer exklusiven Sammlung an Gruppe-C-, LMP1- und Hypercar-Boliden.
Eine Übersicht aller momentan verfügbaren Termine und Führungen – weitere folgen zu einem späteren Zeitpunkt – liefert die Webseite des Motorsport-Museums von Toyota Gazoo Racing Europe. Alternativ sind Buchungen auch direkt über den Ticket-Partner Eventim möglich: https://www.eventim-light.com/de/a/63fdb9b39cbd7a7e056cdac6.
Anzeige