Samstag, 22. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
05.09.2023

Emilio Bernd startet ab sofort in der X30-Junior-Klasse

Nach dem vorzeitigen Gewinn der Meisterschaften im ADAC Kart Masters und des SAKC hat sich Emilio Bernd gemeinsam mit seinem Team dafür entschieden, noch in dieser Saison die Klasse zu wechseln und in die X30-Junior-Klasse aufzusteigen.

Emilio selbst sagte uns dazu: „Ich habe eine unglaubliche Saison hinter mir und habe bereits zwei Meisterschaften gewonnen. Es war sehr anstrengend und sehr intensiv. Oft sah es aus als würde ich die vielen Siege leicht einfahren, jedoch war jeder einzelne hart erkämpft. Nach dem letzten Rennen der Mini60 Serie in Wackersdorf wurde mir klar, dass ich nach dem Erreichen unserer Ziele eine neue Aufgabe brauche. Gemeinsam haben wir entschieden sofort in die X30 Junior Kategorie zu wechseln.“

Anzeige
Das mit dem sofort nahm Emilio dann auch sehr wörtlich und wagte sich schon beim letzten SAKC-Rennen in Urloffen am vergangenen Wochenende ohne große Tests und Vorbereitung an den Start in der neuen Klasse. Da in der SAKC-Serie für den Freitag ein Trainingsverbot besteht, blieben Emilio lediglich 5 freie Trainingssitzungen am Samstag um sich in der neuen Klasse zurechtzufinden. Die für ihn recht unbekannte Bahn in Urloffen machten die Sache nicht leichter. Trotz aller Hindernisse belegte Emilio im letzten freien Training am Samstag bereits den 3. Platz.

Am Abend resümierte Emilio den Premierentag so: „In der ersten Sitzung bin ich erstmal von der Bahn gerutscht und musste mein Kart abstellen. Da dachte ich mir schon, das geht ja gut los. Doch dann konnte ich mich Stück für Stück steigern. Ich denke, ich kann morgen eine ganz ordentliche Leistung abliefern.“

Der Rennsonntag begann zunächst vielversprechend. Mit Platz vier im Warm Up und nur etwas mehr als einem Zehntel Rückstand auf die Spitzenposition setzte Emilio ein weiteres Ausrufezeichen. Im Zeittraining ereilte Emilio dann allerdings ein Motorproblem und der junge Türkheimer hatte keine Chance mehr auf eine Top Position. Rang 15 war das enttäuschende Ergebnis. Auf einer Kartbahn wie Urloffen, die das Überholen aufgrund ihrer sehr geringen Streckenbreite fast unmöglich macht, war das auch das Ende aller Hoffnungen auf eine Spitzenposition. Rang 15 in der Tageswertung war dann auch das Resultat mit dem sich das Team am Abend begnügen musste.
Emilio war dennoch nicht unzufrieden: „Ich habe dieses Wochenende unheimlich viel gelernt. Ich wusste, dass es nicht leicht sein würde ohne Vorbereitung einfach so die Klasse zu wechseln und bin deshalb sehr zufrieden mit meiner Leistung. Speziell in den Trainings konnte ich schon zeigen, dass ich auch hier bestehen kann.“

Jetzt hat Emilio erstmal drei Wochen frei und wird sich intensiv auf das letzte ADAC Kart Masters Rennen in Mülsen vorbereiten. Dort tritt Emilio dann ebenfalls X30 Junioren an.
Anzeige