Donnerstag, 20. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
10.05.2023

Doppelsieg und Tabellenführung für Emilio Bernd

Nach dem etwas enttäuschenden Saisonauftakt in der Mini-60-Serie der DKM reiste Emilio Bernd am vergangenen Wochenende voll motiviert zur ersten Veranstaltung des SAKC nach Wackersdorf.

Trotz anfänglicher Probleme in den freien Trainingssitzungen erkämpfte sich Emilio im Zeittraining die zweite Position. Das mit 35 Teilnehmern voll besetzte Feld zeichnete sich durch eine hohe Leistungsdichte und dadurch sehr geringen Zeitabständen aus. Für die Rennen bedeutete dies volle Konzentration, um keine Plätze zu verlieren.

Emilio startete im ersten Lauf aus der ersten Reihe von Platz zwei. Dies ist in Wackersdorf nicht unbedingt die beste Ausgangsposition, da die schnelle Rechtskurve nach Start-und-Ziel die Fahrer auf der äußeren Bahn stark benachteiligt. Auch Emilio sollte das zu spüren bekommen, und so verlor der junge Racer direkt zwei Plätze und lag nach der ersten Kurve nur auf Platz 4. In wenigen Runden arbeitete sich Emilio auf Platz zwei nach vorne. Der zu diesem Zeitpunkt führende Milan Rossi war dem Feld da schon um fast 3 Sekunden enteilt. Eigentlich eine klare Sache! Doch Emilio sah das anders und verkürzte den Abstand Runde um Runde, ehe er in der vorletzten Runde den Windschatten des Führenden erreichte und direkt die erste Möglichkeit zum Überholen nutzte. Eine Runde später wurde Emilio dann als strahlender Sieger abgewinkt.

Anzeige
Das zweite Rennen war weniger spannend, da Emilio nach dem Start direkt die Führung übernahm, die er nur einmal kurzzeitig abgeben musste, ehe er dem zweiten Sieg souverän entgegenfuhr.

Durch den Doppelsieg übernimmt Emilio auch die Meisterschaftsführung im SAKC und gilt für das ADAC Kart Masters nunmehr als klarer Favorit - viel Druck für einen 11-Jährigen. Doch Emilio hat ein tolles Team um sich, das ihn unterstützt. Sein Mechaniker Estephan, der ihn immer begleitet ist zuversichtlich: „Emilio ist in Topform und bereit für die nächsten Rennen!“

Schon am kommenden Wochenende geht es erneut nach Wackersdorf; dann zum ADAC Kart Masters.

 
Anzeige