Mittwoch, 28. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX Grand Finals
13.12.2023

Mats Overhoff gewinnt RMC Grand Finals in Bahrain

Eine Woche kämpften die besten Fahrerinnen und Fahrer der Welt bei den Rotax Max Challenge Grand Finals in Bahrain um die Weltfinalsiege. Dazu zählte auch Mats Overhoff, der die deutschen Farben in der E-Kart-Klasse E20 Senior vertrat und einen geschichtsträchtigen Sieg feierte.
 
Im Jahr 2000 fanden die ersten Rotax Max Challenge Grand Finals erstmalig in Puerto Rico statt, seitdem kämpfen jedes Jahr die weltbesten Rotax-Piloten um die prestigeträchtigen Siege. Die Besonderheit ist dabei das jede Klasse mit identischen Chassis und Motoren ausgestattet wird und dadurch das fahrerische Talent nochmals mehr in den Mittelpunkt rückt.
 
Aus Deutschland sicherten sich zehn Fahrer das heißbegehrte Finalticket, darunter auch Mats Overhoff aus dem Team Dörr Motorsport. Der 17-jährige Rennfahrer trat in der Elektrokart-Klasse E20 an und gehörte von Beginn an zu den Top-Favoriten. Bereits in den freien Trainings ließ er auf der 1.414 Meter langen Strecke die Konkurrenz hinter sich und hielt daran auch im weiteren Verlauf fest.
 
Mit Platz drei im Qualifying hatte er eine gute Ausgangsbasis und beendete im Anschluss beide Vorläufe als Zweiter. Damit legte der Marler den Grundstein für seinen Weltfinalsieg. Im Pre-Finale stürmte er bereits an die Spitze und war auch im entscheidenden Finale nicht mehr zu stoppen. Beim Fallen der Zielflagge hatte der Deutsche einen Vorsprung von über zwei Sekunden und sicherte sich damit einen historischen Sieg.
 
„Es ist ein unbeschreibliches Gefühl bei diesem Rennen und vor dieser unglaublichen Kulisse zu gewinnen. Richtig glauben kann ich es noch nicht, zu verdanken habe ich das alles meinen Eltern. Ohne deren Support würde ich hier nicht stehen. Besonders bedanken möchte ich mich auch bei meinem Mechaniker Alex und Team Dörr Motorsport für die super Unterstützung“, strahlte Mats im Siegerinterview.
 
Auch Teamchef Rainer Dörr ist stolz auf die Leistung seines Piloten: „Das ganze Team freut sich mit Mats. Die RMC Grand Finals sind das Highlight einer Rotax-Saison. Nur die besten Fahrerinnen und Fahrer erhalten die Chance daran teilzunehmen. Wenn du am Ende ganz oben stehst, darf man stolz auf sich sein. Mit dem Erfolg im Rücken blicken wir nun voller Spannung auf die kommende Saison.“
 
Dörr Motorsport startet 2024 im Rotax-Bereich wieder voll durch. Nach ersten erfolgreichen Rennen zum Jahresende, tritt das Kart Republic-Team in der kommenden Saison bei der RMC Euro Trophy, RMC Winter Trophy und RMC Germany an. „Beim RMC Winter Cup haben wir unser Comeback mit einem Sieg gefeiert. Nun war Mats hier in Bahrain erfolgreich, das sind gute Voraussetzungen für unsere weiteren Aktivitäten. Interessierte Fahrerinnen und Fahrer sind zu Testfahrten herzlich eingeladen“, schließt Teammanager Rainer Born ab.
Anzeige