Donnerstag, 18. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
18.11.2023

RMW Motorsport feiert seine Champions

Die Kartsportsaison 2023 ist vor wenigen Wochen zu Ende gegangen und für RMW Motorsport war es wieder ein erfolgreiches Jahr. Gleich in mehreren Klassen gingen Meistertrophäen nach Koblenz. Im kommenden Jahr feiert RMW Motorsport sein 30-jähriges Bestehen.
 
„Auch dieses Jahr konnten wir unsere Stärke beweisen und haben wieder in mehreren Klassen überzeugt. Natürlich gab es auch einige Rückschläge, es überwog aber die Freude über Siege und Meistertitel“, blickt Teamchef Michael Wangard zurück.
 
An den Start ging RMW Motorsport wieder in den bekannten deutschen Rennserien. Dazu zählten das ADAC Kart Masters, die Regionalserien WAKC und SAKC sowie weitere nationale Rennen. Im Westdeutschen ADAC Kart Cup ließ das OTK-Team gleich mehrmals die Sektkorken knallen. Moritz Fischer und Matti Klasen duellierten sich bei den X30 Junioren um den Titel. Beim Finale in Kerpen setzte sich Fischer durch und gewann vor seinem Teamkollegen die Meisterschaft. Für einen tollen Abschluss sorgte Noah Beckmann mit einem vierten Rang im Gesamtklassement.
 
Bei den Senioren war wieder Felix Wischlitzki nicht zu bremsen. Der Erfolgsfahrer aus Doanuwörth gewann den Titel im West- und Süddeutschen ADAC Kart Cup. Dazu kam ein Sieg beim traditionsreichen Graf Berghe von Trips Memorial in Kerpen. Eine Titelverteidigung strebte Felix beim ADAC Kart Bundesendlauf an. Pech im ersten Rennen warf ihn jedoch etwas zurück, so das auch ein deutlicher Sieg im Finale nicht ganz zum Triumph reichte.
 
Abgerundet wurde das RMW-Squad durch Veronique Stegmann. Die schnelle Ostwestfälin feierte ein Comeback im Kart und überzeugte in der KZ2 Gentlemen bzw. Masters mit tollen Ergebnissen. Im WAKC wurde sie mit einem Vizetitel belohnt. Beim überregionalen ADAC Kart Masters fuhr sie in die Pokalränge.
 
Bekanntlich ist nach der Saison, vor der Saison und das wird eine ganz besondere für das Team um Familie Wangard. Seit 1994 ist RMW Motorsport nicht mehr aus dem Fahrerlager wegzudenken und feiert 2024 nun den 30. Geburtstag. „Das wird eine besondere Saison, auf die wir uns freuen. Die letzten drei Jahrzehnte haben wir immer viel Energie und Herzblut in unser Team gesteckt. Belohnt wurden wir mit Siegen und Titeln. Daran möchten wir natürlich anknüpfen und sind bereits in der Vorbereitung“, resümiert Michael Wangard.
 
An den Start geht RMW Motorsport in der Deutschen Kart-Meisterschaft sowie den Regionalserien des ADAC. Dabei bieten die Koblenzer das volle Spektrum des Kartsports. Von den Mini, über die X30 Junior und X30 Senior sowie den Schaltkarts findet jeder Kartsportler seinen Platz bei RMW Motorsport.
Anzeige