Montag, 15. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT Open
17.02.2023

Eastalent-Racing startet 2023 in der GT Open Serie

Nachdem es sich in den vergangenen Wochen bereits in den sozialen Medien andeutete, gab Eastalent-Racing aus Österreich heute bekannt, dass das Team sich in der internationalen GT Open Serie eingeschrieben hat. Dazu teilte uns Rennstall Eigner Peter Reicher mit: „Wir haben uns ganz bewusst für die GT Open entschieden. Zum einen finden wir die internationalen Strecken einem GT3 Auto würdig und zum anderen gefällt uns die Serie schon seit Jahren in ihrer Professionalität. Außerdem können wir mit unserem LKW alle Strecken der Serie ansteuern.“ 

Welche Pläne schlummern noch im österreichischen Köcher? „In dieser Saison setzen wir zwei Audi R8 LMS Evo II ein. Ein Wagen geht in der internationalen GT Open an den Start, während wir das zweite Auto gerne in der NLS einsetzen möchten. Weitere Einsätze sind in der Creventic aber auch in der GTC möglich. Zu den Fahrerpaarungen können wir noch keine definitiven Aussagen treffen, da hier noch nicht alles in trockenen Tüchern ist.“

Anzeige
Den Auftakt von sieben Rennwochenenden in der internationalen GT Open macht vom 28. bis 30. April die portugiesische Rennstrecke Portimao, bevor es vier Wochen später vom 26. bis 28 Mai auf die Ardennenachterbahn nach Spa Francorchamps in Belgien geht. Vom 16. bis 18. Juni wartet dann der in Ungarn liegende Hungaroring. Zur besten Sommerzeit geht es vom 21. bis 23. Juli nach Südfrankreich nach Paul Ricard. Das Heimrennen der Österreicher findet vom 8. bis 10. September auf dem Red Bull Ring in Spielberg statt. Die letzten beiden Stationen bilden vom 22. bis 24. September der italienische Rundkurs von Monza sowie das Saisonfinale vom 20. bis 22. Oktober im spanischen Barcelona. 
Anzeige