Montag, 20. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
25.05.2023

Mission Titelverteidigung für Sheldon van der Linde und Schubert Motorsport

Am kommenden Wochenende endet das lange Warten auf den Start in die neue DTM-Saison. In der Motorsport Arena Oschersleben (GER) stehen die ersten zwei von insgesamt 16 Rennen auf dem Programm. Sheldon van der Linde (RSA) und das Team Schubert Motorsport treten mit dem Ziel an, die Titel in der Fahrer- und Teamwertung zu verteidigen. Das in Oschersleben beheimatete Schubert-Team feiert sein erstes Heimspiel in der DTM, denn nach der Übernahme durch den ADAC ist der Kurs erstmals seit 2015 wieder im DTM-Kalender.

Am Donnerstag beginnt die Action mit einem Testtag, bei dem Fahrer und Teams ihre Autos auf den Kurs einstellen können. Schubert Motorsport kennt seine Heimstrecke selbstverständlich bestens, vor allem aus seiner Zeit im ADAC GT Masters. Wie van der Linde wird auch sein Teamkollege René Rast (GER) trotz all seiner Erfahrung zum ersten Mal ein DTM-Rennen in Oschersleben bestreiten – und gleichzeitig seine ersten Rennen als BMW M Werksfahrer am Steuer des BMW M4 GT3. Einzig Marco Wittmann (GER), der für das neue Project 1 Team an den Start geht, ist auf dem Kurs bereits in DTM-Rennen angetreten.

Anzeige
Die DTM-Rennen starten am Samstag und Sonntag jeweils um 13.30 Uhr und werden live im TV auf ProSieben übertragen. Im Rahmenprogramm des Rennwochenendes geht auch der BMW M2 Cup in seine Saison. Alle Rennen werden auf BMW M YouTube live gestreamt: https://youtube.com/live/VW1pf3UC3i4. In der ADAC GT4 Germany feiert der neue BMW M4 GT4 seine Premiere. 


Stimmen zum DTM-Saisonauftakt

Andreas Roos (Leiter BMW M Motorsport): „Nachdem wir in den vergangenen Wochen und Monaten aus der Sicht von BMW M Motorsport bereits einige Highlights auf den Rennstrecken in aller Welt erleben durften, freuen wir uns sehr, nun auch den Start in die neue DTM-Saison, unter der Führung des ADAC, mitzuerleben. Mit den DTM-Titelgewinnen für Sheldon van der Linde und das Team Schubert hat der BMW M4 GT3 seine größten Erfolge in der Debütsaison 2022 erzielt. Mittlerweile hat das Fahrzeug bewiesen, dass es auf unterschiedlichen Rennstrecken und in allen Rennformaten für Siege und Titel gut ist. Entsprechend optimistisch sind wir, auch in der kommenden Saison mit unseren drei hochkarätigen BMW M Werksfahrern, die gemeinsam bereits sechs DTM-Fahrertitel gewonnen haben, wieder eine sportliche Hauptrolle spielen zu können. Gleichzeitig freue ich mich darauf, im Rahmenprogramm der DTM den neuen BMW M4 GT4 und den BMW M2 CS Racing in Aktion zu sehen.“

Sheldon van der Linde (#1 BMW M4 GT3, Schubert Motorsport): „Für uns als Schubert-Team ist es gleich zum Auftakt das wahrscheinlich größte Rennwochenende der Saison, denn es findet nur fünf Minuten vom Firmensitz entfernt statt. Entsprechend viele Gäste werden am Samstag und Sonntag zum Heimspiel kommen. Natürlich ist es mein Ziel, diesen Fans eine gute Show und hoffentlich Podestplätze zu bieten. Ob das klappt, müssen wir sehen, denn mit den neuen Pirelli-Reifen wissen wir noch nicht hundertprozentig, wo wir stehen. Uns ist bewusst, dass wir als Titelverteidiger unter besonderem Druck stehen, aber wir haben in der Vorbereitung alles getan, um optimal vorbereitet in die Saison zu gehen.“

René Rast (#33 BMW M4 GT3, Schubert Motorsport): „Meine ersten Rennen als BMW M Werksfahrer im BMW M4 GT3 – endlich! Ich bin sehr gespannt und freue mich darauf, in Oschersleben meine neue Karriere bei BMW M Motorsport so richtig zu starten. Das Wochenende ist aber nicht nur für mich, sondern auch für das Schubert-Team ein ganz besonderes. Beim Heimspiel als Titelverteidiger mit der Nummer 1 auf Sheldons Auto anzutreten, ist eine großartige Sache. Ich selbst bin schon sehr lange keine Rennen mehr in Oschersleben gefahren, habe aber generell gute Erinnerungen an die Strecke. Ich kann es kaum erwarten, dass es losgeht.“

Marco Wittmann (#11 BMW M4 GT3, Project 1): „Endlich geht es wieder los! Nachdem ich in diesem Jahr schon in einigen Rennen und Rennserien unterwegs war, freue ich mich nun sehr, gemeinsam mit BMW M Motorsport, meinem neuen Team Project 1, meinem langjährigen Partner Schaeffler und der ‚Green Machine' in Oschersleben die DTM-Saison beginnen zu können. Oschersleben kehrt nach langer Zeit in den Rennkalender zurück, aber ich kann mich noch gut an meine DTM-Rennen dort sowie an meine Anfangszeit im Rennsport erinnern. Damals in der Formel BMW habe ich meine allerersten Formel-Rennen in der Motorsport Arena absolviert. Für das kommende Wochenende hoffe ich auf einen guten Saisonstart, auch wenn uns bewusst ist, dass wir uns als neues Team auf diesem extrem hohen Niveau erst einmal zurechtfinden müssen. Wir werden auf jeden Fall unser Bestes für gute Resultate geben.“
Anzeige