Montag, 25. September 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
06.09.2023

Marvin Dienst hat gute Erinnerungen an den Sachsenring

Zur zweiten Saisonhälfte stieg Marvin Dienst in die DTM-Saison ein und pilotiert dort den zweiten Porsche des Teams Toksport WRT. Nach einem aufregenden Rennwochenende in der Lausitz, reist er nun hochmotiviert zum Sachsenring – eine Strecke, an die er gute Erinnerungen hat.

“Die Freude über die Verpflichtung für die zweite Saisonhälfte war natürlich groß. Uns war aber bewusst, dass es keine einfache Aufgabe wird. Der Testrückstand ist nicht zu vernachlässigen. Auf dem Lausitzring bin ich aber schon gut in Fahrt gekommen und habe im Sonntagsrennen meine ersten Punkte geholt. Diese sind auch für den Sachsenring mein klares Ziel”, erzählt der 26-jährige vor dem kommenden Rennwochenende.

Anzeige
An den 3,671 Kilometer langen Sachsenring hat Marvin beste Erinnerung. 2019 feierte er dort seinen ersten Sieg im ADAC GT Masters und war dort auch im vergangenen Jahr erfolgreich. “Ich mag die Strecke sehr und habe dort schon immer gute Rennen gefahren. Das motiviert mich umso mehr für den kommenden DTM-Start. Wir hatten bereits einen guten Test und möchten daran anschließen. Die Wettervorhersagen sind sehr gut, eine entsprechend tolle Zuschauerkulisse können wir erwarten”, führt Marvin weiter fort.

Die DTM-Saison besteht insgesamt aus acht Rennwochenenden mit jeweils einem Wertungslauf am Samstag und Sonntag. Alle Rennen werden live auf Pro7 übertragen. Durch den Einstieg in der zweiten Saisonhälfte, bestreitet Marvin neben den Events in der Lausitz und dem Sachsenring noch die Rennen auf dem österreichischem Red-Bull Ring und dem Finale auf seiner Heimstrecke in Hockenheim.

Mit dem Team Toksport WRT hat der Südhesse bereits eine lange Verbindung. Nach Einsätzen in der GT World Challenge und dem 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps, gewann er im vergangenen Jahr gemeinsam mit Berkay Besler die Premierensaison des Prototype Cup Germany. Der Start in der DTM ist nun ein weiteres erfolgreiches Kapitel in der Zusammenarbeit von Marvin Dienst und Toksport WRT.
Anzeige