Montag, 15. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
BNL Karting Series
07.03.2023

Kraft Motorsport-Doppelspitze beim BNL Kick-Off

Ein weiteres Erfolgswochenende liegt hinter Kraft Motorsport. Im belgischen Genk startete das Team beim Kick-Off der BNL Kart Series und legte erneut eine beachtliche Vorstellung auf höchstem Niveau hin. Mit sechs Senior-Piloten mischte die Mannschaft im knapp 60-köpfigen Fahrerfeld mit und landete am Ende gleich drei Mal auf dem Podest. Kai Rillaerts holte den Sieg und wurde dabei von seinem Teamkollegen Lewis Gilbert als starker Zweiter begleitet. Mats Overhoff überzeugte zeitgleich mit Rang drei im B-Finale.
 
Traditionell läutet die Kick-Off-Veranstaltung der BNL Karting Series die Saison der renommierten Rennserie in Belgien ein. Der 1.360 Meter lange Kurs des Home of Champions in Belgien sorgte dabei für optimale Rahmenbedingungen und lockte zahlreiche Fahrerinnen und Fahrer aus ganz Europa ins deutsche Nachbarland. Auch für Kraft Motorsport war das Event ein wichtiger Bestandteil zur Saisonvorbereitung – so bot sich vor dem Start in die Meisterschaftsduelle nochmals ein Schlagabtausch mit den besten Rotax-Akteuren Europas.
 
Und dieser gelang dem OTK-Team mit Bravour. Im Feld der Senioren gehörten gleich drei Kraft Motorsport-Piloten zu Beginn des Events zu den Siegesfavoriten. Kai Rillaerts, Lewis Gilbert und Zsombor Kovacs zogen auf direktem Wege in die Finals ein und platzierten sich im Prefinale auf den Rängen eins, zwei und fünf. Im Finale machten Kai und Lewis die Teamleistung perfekt. Beide kontrollierte das Rennen an der Spitze souverän und sorgten im Ziel als Sieger und Zweitplatzierter für einen grandiosen Doppelerfolg. Zsombor hatte leider weniger Glück und fiel nach einem Unfal in das Mittelfeld zurück.
 
Währenddessen lieferte Luca Thiel eine tolle Show ab. Der Niedersachse startete nach einem Unfall vom Ende des Feldes und beeindruckte mit einer starken Aufholjagd. Bis zum Fallen der Zielflagge ließ Luca mehr als das halbe Feld hinter sich und schaffte es bis auf den guten 15. Rang.
 
Mats Overhoff und Loris Coismann verpassten nach den Heats leider den direkten Einzug in die Finalrennen. Doch nichtsdestotrotz ließen die beiden aufhorchen. Mats gab im B-Finale Vollgas und komplettierte dort mit Platz drei die Kraft Motorsport-Pokalriege. Loris sammelte wichtige internationale Rennerfahrung und kam als 17. über den Zielstrich.
 
Nach dem Jubel bei der Siegerehrung freute sich Teamchef Kilian Kraft über die Leistung seiner Schützlinge: „Zum zweiten Mal in der noch jungen Saison konnten wir auf internationaler Ebene ganz vorne mitfahren und einen weiteren Sieg einholen. Ein riesiger Dank gilt in diesem Zusammenhang all unseren Teammitgliedern für die super Arbeit auf und neben der Strecke.“
 
Nach einem rennfreien Wochenende startet der Kraft Motorsport-Tross am Wochenende des 18. und 19. März in die nächste Runde. Bei der Rotax 0 Plate wagt sich das Team dann in Whilton Mill auf britisches Terrain.
Anzeige