Sonntag, 4. Juni 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
16.05.2023

Tim Tröger dominiert Saisonauftakt des ADAC

52 Teilnehmer traten am Wochenende in der Schaltkart-Klasse beim Auftakt des ADAC Kart Masters an – darunter auch der amtierende Champion Tim Tröger. Der Rennfahrer aus Plauen war nicht zu bremsen und dominierte im Pro Kart Raceland Wackersdorf die Geschehnisse vom Anfang bis zum Ende. 

Die Schaltkart-Weltmeisterschaft im September warf bereits am Wochenende ihre Schatten voraus. Zahlreiche Top-Fahrer nutzten das Event zur Vorbereitung auf das Highlight des Jahres. Tim Tröger ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Nach einem miserablen DKM-Auftakt auf seiner Heimstrecke in Mülsen, war er diesmal nicht zu stoppen.

Anzeige
Bestes Wetter bescherten ihm und seinen Mitstreitern zwei tolle Renntage auf der 1.197 Meter langen Rennstrecke in der Oberpfalz. Schon mit der Pole-Position im Qualifying zeigte der Fahrer des Maranello SRP Racing Teams seine Ambitionen und knüpfte daran auch in den Vorläufen an. Beide Rennen entschied er für sich und verteidigte seine Position an der Spitze des Klassements.

Auch in den Finals am Sonntag gab es für die Konkurrenz kein Mittel den amtierenden Champion zu stoppen. Tim gewann jeweils den Start und enteilte dem Feld nach nur wenigen Metern. Fortan fuhr er zwei blitzsaubere Rennen und wurde jeweils als Sieger abgewinkt. Entsprechend verdient wurde der Sachse als Tagessieger geehrt und führt nun auch die Meisterschaft an.

„Zu dem Wochenende gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Ich danke meinem Mechaniker Chris und meinem Team für die hervorragende Arbeit. Wir hatten ein sehr starkes Paket und haben uns damit gegen einige Top-Fahrer behauptet. So darf es gerne weitergehen“, freute sich Tim im Siegerinterview.

In zwei Wochen steht er dann wieder am Start. Diesmal beim zweiten Lauf der Deutschen Schalt-Kart-Meisterschaft im belgischen Genk.
Anzeige