Sonntag, 14. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
6h Abu Dhabi
16.11.2023

Vierte Auflage Hankook 6H ABU DHABI mit dem bislang größten Starterfeld

Das vierte jährliche Hankook 6h Abu Dhabi ist auf dem besten Weg, sein bisher stärkstes Starterfeld zu erreichen: 50 Autos haben sich bereits für das Creventic-Event am 20. und 21. Januar angemeldet.
 
Das letzte Saisonrennen der von Creventic ausgerichteten 24h Series Middle East Trophy powered by Hankook 2023/2024 findet auf dem berühmten Yas Marina Circuit statt. Bislang sind bereits 50 Autos genannt worden. Auf der vorläufigen Teilnehmerliste stehen zwei ehemalige Gesamtsieger des Rennens sowie aktuelle und ehemalige Titelträger der 24h Series.
 
Bemerkenswert: Nur neun Teams, die sich bislang für das Rennen in Abu Dhabi eingeschrieben haben, haben für Dubai kein Auto genannt, ein deutlicher Beweis für die Attraktivität des Rennprogramms von Creventic im Nahen Osten, das aus drei Rennen besteht.
 
Der erste Sieger der Veranstaltung wird am 20. und 21. Januar wieder an den Start gehen. Car Collection Motorsport, das 2019 auch die Hankook 24H DUBAI gewann, führte das Feld bei der Premiere der Hankook 6h Abu Dhabi im Jahr 2021 an und wird sowohl seinen bewährten Audi R8 LMS GT3 EVO II als auch seinen neuen Porsche 992 GT3 R einsetzen, um sich einen zweiten Sieg zu sichern. Herberth Motorsport, GT-Team-Gesamtsieger der ‚Continents‘-Wertung 2017, ist auch auf dem Yas Marina Circuit mit dabei. Der Beinahe-Sieg des deutschen Teams beim 2023 Hankook 6h Abu Dhabi (siehe "Wussten Sie schon...?" unten) war umso beeindruckender, als der Porsche GT3 R von Startplatz 19 ins Rennen ging.
 
Auch Saalocin by Kox Racing, das Team des ehemaligen Le-Mans-Klassensiegers Peter Kox, setzt einen Porsche 911 GT3 R ein. Die Mannschaft belegte beim Rennen 2022 den dritten Gesamtrang. Haas RT will mit dem Audi R8 LMS GT3 EVO II am dritten Platz beim diesjährigen Rennen anknüpfen. Bereits eine Woche zuvor hatte das Team aus Antigua bei den Hankook 24H DUBAI 2023, dem ersten Renneinsatz überhaupt, eine beeindruckende Leistung gezeigt. In Abu Dhabi sicherte sich die Mannschaft am darauffolgenden Wochenende dann den ersten Podiumsplatz.
 
Das US-amerikanische Team CP Racing gehört zu den regulären Teilnehmern der 24h Series, aber bei den Hankook 6h Abu Dhabi gingen die Gewinner der GT-Continents-Trophy 2022 bislang noch nicht an den Start. Das ändert sich jetzt mit dem Einsatz des Mercedes-AMG GT3.
 
Hankook 24H DUBAI-Stammfahrer Attempto Racing kehrt mit seinem Audi R8 LMS GT3 EVO II zu den Hankook 6h Abu Dhabi zurück - einem Event, bei dem das deutsche Team 2021 aus der ersten Reihe startete. Auch ARC Bratislava kehrt zurück zum Rennen, bei dem das Team Anfang 2023 mit dem Lamborghini Huracán GT3 die GT3-AM-Klasse gewinnen konnte.
 
Die frischgekürten Gewinner des 992-Team-Europatitels Manamauri Energy by Ebimotors, ehemals Willi Motorsport by Ebimotors, startet auch in Abu Dhabi in der GT3-Klasse mit dem nagelneuen Porsche 992 GT3 R. Wie CP Racing bestreitet Ebimotors die gesamte 24h Series Middle East Trophy. Das gilt auch für das britische Team Century Motorsport, das mit einem der beiden für Abu Dhabi genannten BMW M4 GT3 in allen drei Rennen startet.
 
Das Team Dragon Racing aus den Vereinigten Arabischen Emiraten sorgt dafür dass auch 2024 Ferrari im Feld vertreten ist. Der fünfmalige Klassensieger der Hankook 24H DUBAI hat für den ersten Einsatz beim Rennen in Abu Dhabi einen seiner neuen 296 GT3 eingeschrieben. Mit dem Sieg von Baron Motorsport 2022 gehört auch Ferrari zu den Gesamtsiegern bei den Hankook 6h Abu Dhabi.
 
Eine Woche nach dem ersten Einsatz bei einem Rennen von Creventic in Dubai planen Greystone GT und Modena Silverstone Ltd. auch die Teilnahme an den Hankook 6h Abu Dhabi mit einem McLaren 720S GT3 bzw. einem Aston Martin Vantage AMR GT3. Der Debütant der Serie, Race Lab, hat ebenfalls sein Interesse bekundet, mit einem McLaren 720S GT3 anzutreten. Das passt, denn das GT3-Flaggschiff aus Woking sicherte sich die Pole-Position für das erste Hankook 6h Abu Dhabi im Jahr 2021.
 
Auch in der 992-KLasse gibt es 2024 bei den Hankook 6h Abu Dhabi das bislang größte Starterfeld in der Historie des Rennens, denn für das Wochenende vom 20. und 21. Januar sind schon 10 Autos genannt.
 
HRT Performance, das zu den regulären Teilnehmern der 24h Series gehört, führt die Klasse an. Das deutsche Team, das 2022 beim Rennen Platz drei in der Klasse belegte, feierte 2023 zwei Podiumsplätze und den Sieg in der 992-Am-Klasse. HRT setzt beim Rennen 2024 insgesamt drei Porsche 992 GT3 Cup ein und peilt den dritten Podiumserfolg an.
 
Auch MRS GT-Racing ist fester Bestandteil der Serie und ein mehrmaliger Klassensieger in Dubai. Für die Premiere des Teams bei den Hankook 6h Abu Dhabi ist der Einsatz eines Autos geplant.
 
Das Team Rabdan Motorsport, mit Sitz in Abu Dhabi, krönte 2022 einen starken Auftritt mit Platz zwei in der Klasse, dem ersten Podiumserfolg des Teams bei einem Rennen von Creventic. Für das Rennen 2024 hat sich das Team aus Abu Dhabi unter der Bewerbung ‚Rabdan by Fulgenzi‘ eingeschrieben.
 
Der Seriendebütant KKrämer Racing, der mit zwei Fahrzeugen an den Start geht, und SebLajoux Racing by DUWO Racing vervollständigen das 992er-Feld. Letzterer setzt seinen Aufenthalt in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit dem ehemaligen CUP1-Teammeister DUWO Racing in Abu Dhabi fort.
 
Bei den Hankook 6h Abu Dhabi 2024 wird es voraussichtlich das bisher größte GTX-Teilnehmerfeld in der Geschichte der 24h Series geben, denn es sind bereits acht Fahrzeuge von sechs verschiedenen Herstellern bestätigt worden.
 
Leipert Motorsport, Gewinner des GT-Team-Gesamttitels in der ‚Continents‘-Wertung 2019, hat eine stolze Erfolgsbilanz bei den Hankook 6h Abu Dhabi. In diesem Jahr konnte das deutsche Team nach einem Unfall im Freien Training nicht teilnehmen, aber eine Top-Fünf-Platzierung in der Gesamtwertung 2022 und Gesamtrang 2 im Jahr 2021 können sich sehen lassen. Im Januar wird das Team mit dem Lamborghini Huracán Super Trofeo sicher wieder vorne in der GTX-Klasse mitfahren können. Auch Serieneinsteiger Scott Sport setzt auf dem Yas Marina Circuit einen Lamborghini ein.
 
Auch der KTM X-BOW GTX von razoon – more than racing gehört zu den Anwärtern auf eine gute Platzierung. Im Januar 2023 gewann das österreichische Team die Klasse und damit auch den Titel in der GTX-Klasse der Middle East Trophy. Die Mannschaft strebt jetzt die Titelverteidigung an und ist für sämtliche drei Rennen von Creventic im Nahen Osten in der Wintersaison 2023/2024 eingeschrieben.
 
Kurz nach der Enthüllung bei den Hankook 24H BARCELONA wird Vortex V8 die neue 2.0Version seines Leichtbau-Sportwagens bei den Hankook 24H DUBAI einsetzten, aber auch in Abu Dhabi wird das Team mit von der Partie sein. Toro Verde setzt die Teilnahme an den 24h Series mit zwei Nennungen für Abu Dhabi fort: Ein Porsche 992 GT3 Cup startet in der 992Klasse, ein Ginetta G56 Cup fährt in der GTX-Kategorie.
 
Das Team P21 Motorsport aus Portugal startet zum dritten Mal bei den Hankook 6h Abu Dhabi und setzt, ein Jahr nach dem Podiumsplatz in der GTX-Klasse beim Rennen 2023, zwei Porsche 911 GT3 Cup ein, ein Auto der Generation 991.1 und ein Fahrzeug der Reihe 991.2.
 
Als Neueinsteiger in der Serie komplettiert Jolt Racing das GTX-Feld mit einem Ligier JS P4, womit erstmals der Sportprototyp der legendären französischen Marke in den 24h Series antritt.
 
Zwei Teams bestreiten mit Einsätzen in sowohl der GT3- als auch in der GT4-Klasse ein Doppelprogramm. Century Motorsport, ein ehemaliges SP3-Klassensiegerteam in Dubai, startet erstmals bei den Hankook 6h Abu Dhabi und setzt insgesamt drei Autos ein, neben den beiden GT3-Fahrzeugen auch einen BMW M4 GT4. Serien-Neueinsteiger Greystone GT hat neben dem 720S GT3 auch den Einsatz des neuen McLaren Artura GT4 bestätigt.
 
Wie Century bringt auch Simpson Motorsport in Abu Dhabi einen BMW M4 GT4 der Generation G82 an den Start. Das britische Team, das unter der Bewerbung des BMW AGMC Racing team by Simpson Motorsport startet, war 2021 bei der Premiere des Rennens mit dabei und belegte in diesem Jahr beim erst zweiten Langstreckeneinsatz des BMW Rang drei in der Klasse.
 
PCR Sport kehrt mit zwei Mercedes-AMG GT4 nach Abu Dhabi zurück, zwei Jahre nach dem Podiumsplatz des spanischen Teams in der TCR. Continental Racing setzt seine erste Middle East Trophy-Kampagne mit einem brandneuen Toyota Supra GT4 fort und ist damit das erste Mal, dass die japanische Marke bei den Hankook 6h Abu Dhabi vertreten ist.
 
Als direkter Rivale von Continental Racing setzt auch Speedworks Motorsport in Abu Dhabi einen Supra GT4 ein. Für das Team ist es die erste Teilnahme an den 24h Series seit den Hankook 3X3H DUBAI im Jahr 2017.
 
CWS Engineering war bei den ersten beiden Auflagen der Hankook 6h Abu Dhabi mit dabei und sorgte 2022 für den ersten Einsatz des damals neuen G56, mit dem es an jenem Wochenende einen Podiumsplatz in der Klasse einfuhr. Wie bereits in den Jahren 2021 und 2022 hat das britische Team für den 20. und 21. Januar erneut zwei Autos eingeschrieben, genau genommen zwei Ginetta G55 in der TCX-Klasse.
 
Zu den engsten Konkurrenten der CWS gehört die französische Race Track Competition, die für ihre erste 24h Series-Veranstaltung einen Lamera Cup einsetzt, der 2022 in der Tourenwagenklasse auf dem Podium stand.
 
AC Motorsport, das 2022 beim Rennen die TCR-Klasse gewann, und die dreimaligen TCE-TeamGesamttitelträger Wolf-Power Racing setzten auf dem Yas Marina Circuit ihr Duell fort, jeweils mit einem Audi RS 3 LMS. Beide Teams fuhren beim Rennen 2023 auf das Podium der TCRKlasse.
 
Neben seinem GT4-Einsatz hat Simpson Motorsport einen Audi RS 3 LMS TCR für Yas Marina angemeldet, der den TG"-Einsatz des britischen Teams - ebenfalls mit einem TCR-Audi - beim ersten Hankook 6h Abu Dhabi im Jahr 2021 widerspiegelt.
 
Die bislang letzte Nennung kommt vom Serien-Neueinsteiger Chazel Technologie Course. Das französische Team hat zwei Alpine A110 Cup-Fahrzeuge für die TCX-Klasse genannt. Somit ist die legendäre französische Marke bei den Hankook 6h Abu Dhabi 2024 erstmals bei einem Rennen von Creventic vertreten.
Anzeige