Freitag, 7. Oktober 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
07.09.2022

Frikadelli Racing strebt nach dem dritten Podiumserfolg in Serie

Mit den 12h Nürburgring endet am kommenden Wochenende für Frikadelli Racing die rund zweimonatige Sommerpause. Beim neugeschaffenen Saisonhighlight der Nürburgring Langstrecken-Serie möchte die Mannschaft aus Barweiler weitere wichtige Punkte für die Porsche Endurance Trophy Nürburgring einfahren. Derzeit belegen Klaus Abbelen und „Jules“ den vierten Platz in der AM-Meisterschaft.
       
„Die letzten beiden NLS Rennen konnten wir im Tagesklassement jeweils auf dem zweiten Rang beenden und haben uns dadurch in der Gesamtwertung vorgearbeitet. Bei den 12h Nürburgring möchten wir an diese Leistung anknüpfen und nehmen unseren dritten Podiumsplatz in Folge ins Visier. Wer weiß, vielleicht ist mit ein wenig Glück ja auch unser erster Saisonsieg möglich, doch zunächst gilt es erst einmal ohne Probleme über die lange Distanz zu kommen und mit dem Material richtig zu haushalten“, blickt Teamchef Klaus Abbelen voraus.

Bei den 12h Nürburgring wird das Frikadelli Racing Team seine Stammbesetzung ins Rennen schicken. Neben Klaus Abbelen und „Jules“ wird somit erneut Felipe Fernandez Laser ins Lenkrad des #111 Porsche 992 GT3 Cup greifen. Nach den Probe- und Einstellfahrten am Freitag, sieht der Zeitplan am Samstagmorgen zunächst ein zweistündiges Qualifying vor (09.30 Uhr – 11.30 Uhr). Der Rennstart in den ersten, sechsstündigen Rennteil erfolgt am Nachmittag um 14.30 Uhr. Nach Zieleinlauf gelten für alle Teilnehmer Parc Fermé Bestimmungen, bis es am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr mit dem zweiten, sechsstündigen Teilabschnitt unter Berücksichtigung der Zeitabstände vom Vortag weitergeht.
Anzeige