Montag, 5. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
12.10.2022

Riedemann startet erstmalig in der DRM2

Am kommenden Wochenende wird das Finale der Deutschen Rallye Meisterschaft im Rahmen der ADAC 3-Städte Rallye ausgetragen. Nach der krankheitsbedingten Absage der ADAC Cimbern Rallye freut sich das Team rund um Christian Riedemann nun umso mehr auf die ADAC KNAUS TABBERT 3-Städte Rallye.

Die ADAC KNAUS TABBERT 3-Städte Rallye wird in diesem Jahr in drei Ländern ausgetragen. Am Freitag führen die sechs Wertungsprüfungen durch das benachbarte Tschechien. Am Samstag werden acht Wertungsprüfungen auf deutschen und österreichischen Strecken ausgetragen. Mit mehr als 168 anspruchsvollen Wertungskilometern verlangt die Rallye mit 14 WPs den Fahrerinnen und Fahrern also einiges ab. Insgesamt werden über 120 Teilnehmer auf den Strecken rund um Passau erwartet.

Anzeige
Der Kirchdorfer Christian Riedemann geht nicht wie bei den ersten Läufen in dieser Saison mit einem Hyundai i20N Rally2 an den Start, sondern wird erstmalig in der DRM2 mit einem Opel Corsa Rally4 starten. „Wir haben bereits vor der ADAC Cimbern Rallye die Entscheidung getroffen einen Lauf in einer niedrigeren Klasse zu absolvieren, denn unser Budget lässt in diesem Jahr leider keinen Rally2 Einsatz mehr zu“, erklärt Riedemann.
Da Christians Stammbeifahrer Michael Wenzel und auch Nico Otterbach an dem Wochenende schon anderweitig unterwegs sind, wird Jenny Lerch neben Riedemann auf dem heißen Sitz Platz neben. Bereits 2018 bestritten die beiden gemeinsam den RAC Fischereihafen Rallyesprint in Bremerhaven.

„Unser Opel Corsa Rally4 wird vom österreichischen Team WMS Waldherr Motor-Sport rund um Luca Waldherr eingesetzt und betreut. Wir werden am Donnerstag noch ein paar Meter im Shakedown fahren, um uns auf das neue Fahrzeug einzuspielen. Es wird sicherlich eine spannende Rallye auf den zukünftigen Rallye-WM Strecken, denn die ADAC 3-Städte Rallye hat sich für ein WM-Prädikat im Jahr 2023 beworben und diese Rallye ist eine Art Bewehrungsprobe“, freut sich Riedemann.

Christian Riedemann und Jenny Lerch gehen mit der Startnummer 22 an den Start und eröffnen somit die Klasse der RC4 Fahrzeuge, die mit 22 Teilnehmern voll besetzt ist. Der Startschuss der ADAC 3-Städte Rallye, fällt am Freitagnachmittag um 14:30 Uhr in Waldkirchen. Der Zieleinlauf ist nach knapp 170 km am Samstagabend geplant.
Anzeige