Montag, 23. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
28.02.2022

Gelungener Rallye-Auftakt zum Saisonbeginn

Das erste Rennwochenende der Motorsport Arena Oschersleben ist traditionell den Rallye-Sportlern vorbehalten. Rund 70 Starter gingen über das gesamte Wochenende an den Start, um in verschiedenen Sektionen ihr Können unter Beweis zu stellen. Zahlreiche Besucher nutzen das schöne Winterwetter, um die Auftakt-Veranstaltung in der Arena zu verfolgen.

Der Braunschweiger Auto-Touren Club (BATC) organisierte zum mittlerweile 13. Mal die ADAC Welfen-Winter-Rallye als Auftakt des Rennwochenendes. Der Kurs der Motorsport Arena ist auf die Veranstaltung extra angepasst worden und damit gab es drei Wertungsprüfungen auf der Rundstrecke, der Kartbahn und dem Fahrerlager der Arena – die Besonderheit: am Nachmittag wurden die gleichen Prüfungen entgegen der Fahrtrichtung nochmals absolviert. Die Rallye machte dabei ihrem Namen zu Beginn alle Ehre und stellte die Teilnehmer vor die Herausforderung, bei vier Grad und Schneeschauer gute Zeiten auf den Asphalt zu zaubern. „Wir freuen uns nach der langen Zwangspause wieder so spannende Läufe zu erleben. Für uns als Verein ist es Ehrensache diese Veranstaltung traditionell in der Motorsport Arena Oschersleben durchzuführen. Wir bieten gleichzeitig den alten Hasen eine Plattform und bringen auch Neueinsteiger mit einem solchen Veranstaltungsformat zum Motorsport“, so Karl-Heinz „Kalle“ Engel als ehemaliger Sportleiter des BATC.

Anzeige
Auch neu bei der Rallye dabei, das Fahrzeugduo mit Christopher Gerhard und Tim Rauber. Sie konnten sich bereits in der Nacht-Session beweisen und setzte diese Erfolgsgeschichte auch in den Läufen zwei und drei fort. Es war damit ein sehr gelungenes Wochenende für das Team TAM-Racing aus Nordrhein-Westfalen. Mit ihrem Mitsubishi Lancer Evo X haben sie dabei einen deutlichen Abstand von 2:30 Minuten zum restlichen Feld herausfahren können.

Nach einer Umbaupause übernahm die ADAC ACW Arena Retro Rallye. Bei der Veranstaltung des Automobilclub Wolfenbüttel e.V. finden Young- und Oldtimern ihre Serie, um Bestzeiten auf der Strecke zu erreichen. Klassiker, wie Opel Ascona B 400, Ford Capri RS 2600 und kultige Golf 1 gehen hier gemeinsam an den Start.

Meike Peters und Hans Röhrs haben sehr gute Ergebnisse verbucht und konnten damit ihren Volkswagen Golf 2 auf den vorderen Positionen ins Ziel bringen.

Im März stehen mit dem Auftakt des Norddeutschen ADAC Tourenwagen Cups noch weitere Breitensport-Formate auf dem Programm, um die Saison entsprechend zu starten.
Anzeige