Montag, 28. November 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
23.10.2022

Der Champion dominiert das Saisonfinale in Spanien

Mit einer eindrucksvollen Machtdemonstration haben Laurent Pellier und das ADAC Opel Rally Junior Team die Saison der „Junior European Rally Championship“ (JERC) beendet. Beim letzten Kräftemessen der europäischen Rallye-Elite im Rahmen der auch zur Rallye-WM zählenden RallyRACC Catalunya – Costa Daurada rund um Salou rund 110 Kilometer südwestlich von Barcelona ließ der bereits als Junior-Europameister feststehende Franzose im von Stohl Racing vorbereiteten Corsa Rally4 der internationalen Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance.

Das „Dream Team“ aus Pellier und Copilotin Marine Pelamourgues markierte im 212 PS starken Kundensport-Renner aus Rüsselsheim in sämtlichen zwölf ausgefahrenen Wertungsprüfungen die Bestzeit in der ERC4-Kategorie und distanzierte die nächsten Verfolger, die Italiener Mabellini/Lenzi (Renault), bis ins Ziel um satte 2:40 Minuten. Die Peugeot-Teams Daprà/Guglielmetti und Palomo/Vela auf den Rängen 3 und 4 wiesen fast fünf Minuten Rückstand auf das Opel-Duo auf. „Das war ein Saisonabschluss wie aus dem Bilderbuch“, strahlte Junior-Europameister Pellier. „Alles lief perfekt. Das Team und Marine haben wie immer erstklassige Arbeit geleistet. Der Corsa Rally4 ist gelaufen wie ein Uhrwerk – am liebsten würde ich dieses fantastische Rallyeauto gar nicht mehr hergeben …“

Anzeige
Opel Motorsport Direktor Jörg Schrott hatte den Worten seines Piloten nicht viel hinzuzufügen: „Wir kennen das Potenzial von Laurent, Marine und dem Corsa Rally4 hinlänglich. Aber zu sehen, wie er hier nicht nur die Konkurrenz in seiner Klasse dominiert hat, sondern teilweise schneller fuhr als einige gut 80 PS stärkere Allradler aus der Rally2-Klasse, hat mich wirklich sprachlos gemacht. Diese Rallye war die Krönung einer großartigen JERC-Saison. Mein Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben – an erster Stelle Laurent, Marine und Manfred Stohl mit seiner tollen Truppe. Es war eine Freude, Euch im Team zu haben! Und ich danke auch herzlich den Kollegen des ADAC, mit denen Opel Motorsport zehn Jahre enger Zusammenarbeit verbindet. Wie könnte sich erfolgreiche Nachwuchsförderung besser manifestieren als mit dem fünften Junior-EM-Titel in sechs Jahren?“

Im kommenden Jahr wird der frischgebackene Champion des ADAC Opel e-Rally Cup, der 23-jährige Saarländer Timo Schulz, im ADAC Opel Rally Junior Team den nächsten Schritt in seiner noch jungen Karriere machen. Über den Einsatz eines zweiten Corsa Rally4 in der JERC ist noch nicht entschieden.
Anzeige