Dienstag, 9. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallycross
29.06.2022

Samuel Drews überzeugt mit Spitzenzeiten bei FIA XC Academy Trophy

Der 15-jährige Leonberger Samuel Drews lag im Finale beim Saisonauftakt in Cunewalde der FIA XC Academy bis kurz vor Schluss auf einem Podiumsplatz, schied aber nach einem Kontakt mit einem Kontrahenten drei Kurven vor der Zielflagge aus.

Für den jungen Samuel Drews, der im Frühjahr ins Motorsportteam Germany der ADAC Stiftung Sport aufgenommen wurde, überwogen nach dem abrupten Ende und der Enttäuschung über das entgangene Podium die positiven Aspekte. „Ich war hier immer bei der Spitze dabei. Im Zeittraining war ich Zweiter und im zweiten Vorlauf auch. Der Start ins Finale war perfekt. Ich hätte hier gerne vor meinem Heimpublikum auf dem Podium gestanden“ so Drews, der sein zweites Jahr in der Nachwuchs-Trophy der FIA im Rahmen der Autocross Europameisterschaft bestreitet.

Anzeige
Heikel für alle Fahrerinnen und Fahrer war die Wahl der Startposition, am Samstag war es zunächst trocken, dann regnete es und zum ersten Vorlauf war es wieder relativ trocken. Am Sonntag war es durchgehend trocken und heiß, die Bahn musste regelmäßig gewässert werden, um der Staubentwicklung entgegenzuwirken. So hatte auch Drews, der im ersten und dritten Vorlauf aus der ersten Startreihe an den Start ging, zweimal unglücklich gewählt und fiel am Start zurück. Im zweiten Vorlauf und im Finale fuhr er dagegen aus der zweiten Startreihe jeweils auf Position zwei. „Wir hatten viele Fights auf der Rennstrecke, mit den baugleichen Lifelive-Crosscars messen wir uns mit gleichem Material“, so Drews.

Das Finale wurde nach dem ersten Start und einem Überschlag von Matteo Bernini abgebrochen. Beim zweiten Start setzte sich der Italiener Valentino Ledda in Führung und konnte sich von der Verfolgergruppe absetzen. Dahinter tobte ein Dreikampf zwischen Drews, dem Spanier Gayaso und dem Tschechen Brousek. Gayaso konnte sich in der fünften Runde an Drews vorbeischieben. In der letzten Runde setzte dann auch Brousek zu einem Überholmanöver an, das für Drews in der Leitplanke endete. Drews wurde auf Platz sieben gewertet.

Der nächste Lauf findet am 30./31. Juli in Toldijk/Niederlanden statt.
Anzeige