Samstag, 3. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
29.10.2022

Sensationelle RMC-Saison für C4-Racing

Das Team von C4-Racing hat in der diesjährigen Saison der Rotax MAX Challenge Germany kräftig abgeräumt und ist seinem Ruf als Talentschmiede für die jüngsten Kart-Piloten und -Pilotinnen wieder einmal gerecht geworden.
 
Nachdem Micro-Fahrer Maxim Becker diese Saison schon den Meistertitel im RMC Clubsport gewonnen hatte, kürte er sich bei der RMC Germany  ebenfalls zum Gesamtsieger – und das schon ein Rennen vor Schluss. Damit sicherte sich der Doppel-Meister auch ein Ticket für das RMC-Weltfinale, das im November in Portimao (PT) stattfinden wird.
 
Auch seine „Klassenkameradin” Joliena Marie Schultz konnte sich in ihrem zweiten Kartsport-Jahr beachtlich steigern. Beim Saisonfinale der RMC Germany in Genk (BE) verpasste sie nur knapp den Sprung auf das Podium und belegte in der Meisterschaftswertung den starken vierten Platz. Neuzugang Max Mohr fand sich zum Saisonende immer besser in den Teamreihen zurecht und wird die Früchte seiner Arbeit in der kommenden Saison ernten.
 
Komplettiert wurde das hervorragende Abschneiden von C4-Racing von Marlon Di Salvo bei den Minis. Er erkämpfte sich beim RMC-Saisonfinale den zweiten Rang in der Tageswertung und sicherte sich damit den Meistertitel. Als Champion wird auch er zum Weltfinale nach Portugal reisen.
 
„Zwei Klassen, zwei Meistertitel. Mehr kann man nicht erreichen. Wir sind sehr stolz auf unsere Schützlinge und die Arbeit des ganzen Teams. Die Ergebnisse zeigen, dass C4-Racing im deutschen RMC-Bereich die Nummer eins in den Nachwuchsklassen ist. Jetzt freuen wir uns auf das Weltfinale und wollen auch dort eine gute Vorstellung abliefern“, heißt es aus der Teamführung.
Anzeige