Samstag, 3. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
03.11.2022

RMC Golden Trophy verspricht Spannung in Genk

Für die europäische Rotax-Elite steht am kommenden Wochenende ein ereignisreiches Event bevor. Im belgischen Genk geht mit der Rotax MAX Challenge Euro Golden Trophy eine hochkarätige Einzelveranstaltung unter der Schirmherrschaft der internationalen Rotax-Rennserie an den Start. Mehr als 200 Fahrerinnen und Fahrer aus aller Welt haben dazu ihre Nen-nung eingereicht und werden sich um die letzten Tickets für die RMC Grand Finals duellieren.

Nachdem die Rotax MAX Challenge Euro Trophy ihren Saisonabschluss bereits Mitte September im bayerischen Wackersdorf feierte, hat das renommierte Championat noch ein weiteres Highlight in petto. Die Veranstalter setzen das erfolgreiche Konzept der RMC Euro Golden Trophy aus dem letzten Jahr fort und bieten zahlreichen Akteuren mit einem Abschlussrennen in Genk eine anspruchsvolle Plattform. Vom 04. bis 06. November geht es auf dem 1.360 Meter langen Kurs in Genk folglich heiß her.

Anzeige
Das Fahrer-Großaufgebot mit über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gibt aufgeteilt in fünf Kategorien auf der anspruchsvollen Strecke in Belgien Vollgas. Knapp 50 Namen in der Starterliste der Mini MAX- respektive Junior MAX-Klasse versprechen dabei besonders viel Rennaction. Die Speerspitze bildet das Senior MAX-Klassement mit insgesamt 70 Nennungen.

Gute Ergebnisse werden bei der RMC Euro Golden Trophy reichlich belohnt. Für die erfolgreichsten Fahrer aus den Klassen Mini MAX, Junior MAX und DD2 wartet jeweils ein Ticket zur Teilnahme an den Grand Finals im portugiesischen Portimao, bei denen vom 19. bis 26. November die weltbesten Rotax-Kartfahrer gegeneinander antreten. Darüber hinaus winken für die Podest-Kandidaten der einzelnen Fahrerfelder kostenlose Startplätze für die Rennen der RMC Euro Trophy sowie der BNL Karting Series 2023.

Bereits ab Mittwoch dröhnen in Genk die Motoren. Nach zwei Trainingstagen wird es dann in den freitägigen Qualifyings erstmalig ernst. Auf die Qualifikationsrennen am Samstag folgen schließlich am Sonntag die Finals der bestplatzierten Fahrerinnen und Fahrer. Von Zuhause aus können die Geschehnisse via Live-Timing und Live-Stream unter www.rotaxmaxchallenge-eurotrophy.com mitverfolgt werden.
Anzeige